21.03.2013

www.plasticker.de

Sri Lanka: Hambana Petrochemicals plant PET-Produktion

Das Unternehmen Hambana Petrochemicals plant in Sri Lanka die Errichtung eines Werks zur Produktion von Polyethylenterephthalat (PET) für die Weiterverarbeitung zu Getränkeflaschen.

Laut Medienberichten soll das Werk in der Hafenstadt Hambantota im Süden Sri Lankas entstehen, wo chinesische Investoren einen neuen Seehafen entwickeln. Hambana Petrochemicals unterzeichnete für das Projekt kürzlich eine Investitionsvereinbarung mit der Hafenbehörde SLPA. Vorgesehen sind Anlagen mit einer Produktionskapazität von 540.000 Jahrestonnen PET, dabei sollen jährlich etwa 453.000 Tonnen Terephthalsäure (PTA), 183.600 Tonnen Ethylenglycol (MEG) und 10.800 Tonnen Isophthalsäure verarbeitet werden.

Die geplanten Investitionen in das erste PET-Werk Sri Lankas belaufen sich den Meldungen zufolge auf 137,4 Mio. USD. In dem Werk, dessen Bauzeit mit etwa 24 Monaten veranschlagt wird, sollen rund 200 Arbeitsplätze entstehen. Hambana Petrochemicals wird von der in Singapur ansässigen Peak Energy kontrolliert.

Weitere News im plasticker