01/12/2015

www.plasticker.de

Starlinger: Großprojekt im Oman - Gewebesackproduktion für Mehlproduzent Salalah Mills

Die österreichische Starlinger & Co. Ges.m.b.H, Hersteller von Produktionsanlagen für gewebte Kunststoffverpackungen, bekam vom Mehlproduzenten Salalah Mills Co. den Zuschlag für ein Anlagenprojekt im Wert von rund 4,56 Mio. Euro.

Vertragsabschluss mit großem Zeremoniell
Im exklusiven Rahmen des Business Opportunities Forum in Maskat unterzeichneten Ing. Abdulrahman Awad Abdullah Barham Ba Omar, Vorstandsmitglied der Salalah Mills Co., und Hermann Adrigan, Verkaufsleiter von Starlinger, am 17.11.2015 den Vertrag über ein Gesamtprojekt zur Herstellung geschweißter AD*STAR Kastenventilsäcke sowie genähter Gewebesäcke aus Polypropylen. Rund 200 omanische KMUs und zahlreiche prominente Großunternehmen des Landes, sowie viele ausländische Firmen mit Geschäftsinteressen im Oman waren beim Forum vertreten, das zum dritten Mal von der Kammer für Wirtschaft und Industrie des Sultanats Oman organisiert wurde.

"Der Oman hat nicht nur im Tourismusbereich viel zu bieten, sondern ist auch wirtschaftlich ein interessanter Standort", so Hermann Adrigan von Starlinger. "Wir freuen uns sehr darüber, mit Salalah Mills als renommiertem Geschäftspartner zusammenzuarbeiten und werden sie mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln bei diesem Projekt unterstützen."

Salalah Mills legt mit dieser Investition den Grundstein für die Verpackungsproduktion im eigenen Haus; zurzeit kauft der Mehlproduzent den gesamten Verpackungsbedarf zu. "Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, der größte Verpackungshersteller im Oman und der GCC-Region zu werden", lässt Ahmed Alawi Al Dhahab, CEO von Salalah Mills Co, verlauten.

Die Installation der Anlagen ist für Mitte 2016 geplant; der Lieferumfang umfasst alle für die Gewebesackproduktion notwendigen Maschinen: Bändchenextruder, Spuler, Rundwebmaschinen sowie Beschichtungs- und Konfektionsanlagen. Mit der Produktion der Mehlsäcke soll im 3. Quartal 2016 begonnen werden. Das Unternehmen wird zudem der erste Hersteller von Säcken der Marke AD*STAR im Oman sein.

Salalah Mills verwendet für die Verpackung und den Transport der hergestellten Produkte - Weizenmehl, Weizengries, und Vollkornmehl - hauptsächlich genähte Säcke aus Polypropylenbändchengewebe. Diese Säcke sind lebensmitteltauglich, weisen eine hohe Stabilität und Reißfestigkeit auf, und schützen den Inhalt bei Transport und Lagerung vor Ungeziefer und Umwelteinflüssen.

Als größter Mehlproduzent im Oman verfügt Salalah Mills Co. über eine Produktionskapazität von 1.500 Tonnen Mehl pro Tag. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz nahe der Hafenstadt Salalah an der Südwestküste des Oman und exportiert von dort rund 30 Prozent der Gesamtproduktion in den Jemen, die Länder am Horn von Afrika sowie Tansania.

Weitere News im plasticker