16.09.2010

Starlinger & Co Gesellschaft m.b.H., Division Recycling Technology

Starlinger 'recycling technology' auf der K-Messe 2010

Starlinger recycling technology

recycling technology, eine Geschäftssparte der Firma Starlinger & Co GmbH, Wien, präsentiert am Stand D21, Halle 9 auf der K-Messe in Düsseldorf (27.10-3.10.2010) einen Überblick über sein Produktportfolio.

Das Produktspektrum der recycling technology, umfasst innovative Maschinenlösungen für das effiziente Recyceln von Kunststoffen, wie z.B. PE, PP, PA, PS, PET und vielen mehr. Auf der diesjährigen K-Messe werden 3 Recyclinganlagen der Firma Starlinger ausgestellt.

Am Stand D21, Halle 9 wird zweimal täglich eine recoSTAR universal 65 VAC mit einem Ausstoß von bis zu 200 kg/h mit PP Sackgewebe in Betrieb zu sehen sein. Diese Anlage ist mit einem starken Einwellenzerkleinerer parallel zum Extruder ausgestattet. Dadurch können auch Folien und schwer zu zerkleinernde Materialien wie Bändchen, Fasern und Anfahrkuchen leicht verarbeitet werden. Durch das neue Beschickungssystem der Anlage ist jetzt auch die Verarbeitung von Mahlgut bzw. Granulat ohne zusätzliche Dosierung möglich. Weiters wurde durch dieses neue Feature die Betriebssicherheit erhöht, die Bedienung der Anlage noch weiter vereinfacht und ein erhöhter, gleichmäßiger Ausstoß bei zugleich geringerem Stromverbrauch gesichert.


Die Anlage hat sich in umfassenden Versuchen als ideales Konzept für Folien, Fasern, Gewebe sowie für Nonwovens erwiesen. Im Vergleich zu anderen Verfahren liefert die recoSTAR universal höherwertiges Regranulat mit z.B. weniger Verfärbung und weniger Abbau. Ein Materialfeuchteanteil von bis zu 3 % kann durch spezielle Vorrichtungen verarbeitet werden.  

In Halle 16, Stand B47 wird eine recoSTAR basic 85 mit einem Ausstoß von 450 kg/h in Betrieb zu sehen sein. Diese Anlage ist direkt an eine Filmextrusionsanlage (LLDPE Stretch-Wrap) angebunden – ein Beispiel für Starlingers innovative Inline-Lösungen mit höchster Automatisierung.

Auch die SSP (Solid State Polykondensation)-Reaktorenreihe ist um einen weiteren Reaktor mit einem erhöhten Volumen von 15.000 l sowie um eine Lösung ausschließlich für Flakes erweitert worden. Am Stand D21, Halle 9 wird dieses Modul, deCON50, zu sehen sein.

Ob für Folien Fasern, Filamente, Nonwovens, Bändchen, Platten, Spritzgussteile, PET-Vorformlinge oder Flaschen, ob für Betriebsabfall oder Industrie- oder Haushaltsabfall: Starlinger recycling technology bietet aus einer breiten Palette von Lösungen die optimale Konfiguration für jede Anwendung.