12.01.2011

www.plasticker.de

Strack Norma: Neue, pneumatisch betriebene Auswerferkupplung

Gerade der Wechsel von Werkzeugen in Druck- und Spritzgießmaschinen bietet für den Verarbeiter durch eine signifikante Reduzierung der Rüstzeiten erhebliche Einsparpotenziale, erläutert der Normalienspezialisten Strack Norma. In ihrer Arbeit konzentriere sich die Entwicklungsabteilung des Unternehmens auf das Konstruieren von neuen Produkten, um eben dieses vielfach schlummernde Potenzial für die Serienfertigung verwertbar zu machen. "Mit unseren Produkten wird den Anwendern somit ein Zusatznutzen geboten, der dazu beiträgt, die Stückkosten zu senken", erklärt der Technische Leiter, Ludger Müller.

Als Beispiel wird die neue Auswerferkupplung Z 4156 vorgestellt. In Kombination mit den Kupplungsbolzen Z 4157 und Z 4158 sorge diese für eine formschlüssige Verbindung der hydraulischen Maschinenauswerfer mit den Werkzeugen.

Durch die pneumatisch betriebene Auswerferkupplung werde das Kuppeln bei einem anstehenden Wechsel des Werkzeuges oder anderer Produktionsvorrichtungen sehr einfach gestaltet. Durch diese Vereinfachung werden die Rüstzeiten deutlich verkürzt, heißt es weiter.

Die Kupplung soll kompatibel mit den gängigen Maschinengrößen sein. Die Auswerferkupplung wird über den Gewindezapfen mit dem Maschinenauswerfer fest verbunden. Der für den pneumatischen Betrieb erforderliche Luftanschluss wird über einen 1/8 Zoll großen Luftkanal ermöglicht. Das Entriegeln wird nach dem Einbau lediglich mit diesem einen Luftanschluss, der mit einem Druck von 6 bar versorgt wird und um 360° drehbar ist, möglich. Auf mechanischem Wege erfolgt der Verriegelungsvorgang, was den zweiten Anschluss überflüssig mache. Die Verriegelung passiere zwischen Kupplung und Ausstoßbolzen absolut spielfrei.

Die Kupplungsbolzen Z 4157 oder wahlweise Z 4158 werden werkzeugseitig eingebaut und stellen die formschlüssige Verriegelung sicher. Ein radialer Mittenversatz von bis zu 0,8 mm kann beim Einbau automatisch ausgeglichen werden. Der Kupplungsbolzen Z 4158 kann für die funktionsgerechte Anwendung individuell gekürzt werden. Der Eingriff mit einem Schlüssel in der Maschine soll mit dieser Auswerferkupplung der Vergangenheit angehören.