02/02/2012

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Studien über die Anforderungen an Verpackungen in Lettland

Im Rahmen des Untersuchungsprogramms wurden drei Befragungen von jeweils 1 000 Bürgern in Riga und in vier Regionen des Landes, das mit einer Fläche von 63 700 km2 und mehr als 2,3 Mio. Einwohnern die zweitgrößte baltische Republik ist, ausgewertet. Speziell gefragt waren dabei die Anforderungen der Bürger an den Verpackungsaufwand, mögliche nachteilige Einflüsse der Verpackungen auf die Umwelt und Erwartungen zur biotischen Abbaubarkeit von Verpackungen. Ein spezielles Thema war dabei auch der Einsatz von Biokunststoffen zu Verpackungszwecken und die Bereitschaft der Befragten, auch die höheren Kosten für Biokunststoffe zu übernehmen.

Die Studie ließ erkennen, dass die lettischen Verbraucher Verpackungen auf internationalem Niveau erwarten und dass sie bei der Bewertung der Verpackungen neben ökonomischen zunehmend ökologische Kriterien ansetzen. Während 2007 nur 8 % der Verbraucher sich "gut" über die Verpackungskriterien informiert fühlten, behaupten dies 2011 17 % der Befragten. 2007 waren 50 % der Befragten schlecht über die Umweltkriterien informiert, 2011 aber nur noch 17 %. Die Bereitschaft, für umweltfreundliche Verpackungen und speziell für Verpackungen aus Biokunststoffen die höheren Kosten zu übernehmen, bestand bei der letzten Befragung bei 4 - 5 % der angesprochenen Verbraucher.



www.gupta-verlag.de/kautschuk