Studium: Mechatroniker – Beruf mit Zukunft

Mechatroniker und Mechatronikerinnen arbeiten in einer noch jungen Ingenieurwissenschaft, die drei Themenfelder miteinander verbindet: den Maschinen- und Gerätebau, die Elektrotechnik/Elektronik und die Informatik.

Die Arbeit wie auch die Ausbildung an diesen so genannten „Schnittstellen“ wird heute immer wichtiger. Ein anschauliches Beilspiel ist der komplexe Aufbau eines Autos, dessen Herstellung ohne tiefgreifende Kenntnisse des Maschinenbaus ebenso wie der Elektrotechnik und Elektronik nicht realisierbar wäre.

Das Bachelorstudium der Mechatronik, wofür an der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena bis zum 31. August noch Bewerbungen möglich sind, ist deshalb konkret auf diese Schnittstellen ausgerichtet.

Unsere Studentinnen und Studenten erlernen alle Grundlagen der Mechatronik. Beispielsweise arbeiten sie mit der Antriebstechnik sowie mit der Mess- und Regelungstechnik. Sie lernen Modellierung und Simulation kennen und beschäftigen sich mit dem Thema Fertigungstechnik. Nach dem Abschluss des Bachelorstudiums sind sie in der Lage, komplexe mechatronische Systeme in Teamarbeit zu entwickeln.

Voraussetzung für das siebensemestrige Studium ist ein mindestens zehnwöchiges Vorpraktikum oder eine abgeschlossene Berufsausbildung. Das Vorpraktikum kann auch bis zum dritten Fachsemester nachgeholt werden.

Weitere Informationen