03.12.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Styrolkunststoffe: Preise geraten im November unter Druck

Die Preise für Styrolkunststoffe gaben im November 2014 überwiegend leicht nach. Nur bei PS stemmten sich die Erzeuger nach dem Rollover bei SM gegen Preisaufweichungen, so dass hier lediglich die Preisspitzen von PS-HI-Spritzgießtypen etwas abbröckelten. Bei EPS machte sich hingegen das Ende der Bausaison bemerkbar, leichte Preisrücknahmen auf breiter Front prägten das Bild. Geringe Abschläge verzeichnete auch ABS. Dennoch verbesserten die Produzenten die Margen, die gesunkenen Kompositkosten gaben sie nur anteilig weiter.

Generell kauften die Verarbeiter im November nur das Nötigste, denn schon früh im Monat zeichnete sich an den Spotmärkten ab, dass der SM-Preis im Dezember kräftig nach unten rauschen würde. Vor dem Hintergrund der deutlichen Kostenreduktion werden bei allen Styrolkunststoffen im Dezember Preisabschläge unvermeidlich sein. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Report.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...