17.10.2012

www.plasticker.de

Styrolution: Neue Markenstrategie festgelegt

Styrolution überarbeitet sein Produktportfolio. Das derzeitige Portfolio des Unternehmens besteht aus den wichtigsten Styrolgeschäften der beiden Partner BASF und INEOS. Um seinen Kunden die Orientierung im Produktportfolio zu erleichtern und seine Marktposition durch die Ausrichtung auf Kernprodukte zu stärken, hat Styrolution die strategische Entscheidung getroffen, die Produkte in einem einheitlichen Portfolio neu zu gliedern und aufeinander abzustimmen.

Standard-Produkte und Spezialitäten
Styrolution gliedert sein Portfolio in zwei Kategorien: Spezialitäten und Standard-Produkte. Die Spezialitäten umfassen sowohl transparente als auch nicht-transparente Copolymere sowie Spezial-ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol)-Typen. Die Standard-Produkte umfassen Commodities wie Styrolmonomer, Polystyrol und Standard-ABS.

Harmonisierung von Markennamen
Seit dem Start des Joint Ventures vor einem Jahr bietet Styrolution Produkttypen an, die unter verschiedenen, von den Partnerunternehmen übernommenen Markennamen vertrieben werden. Die Markennamen für ausgewählte Produktlinien solle nun vereinheitlicht werden. Die folgenden Änderungen der Markennamen werden zum 1. Januar 2013 wirksam:
Alle Polystyrol-Produkte werden unter dem neuen Markennamen Styrolution® PS vertrieben, der die bisherigen Marken Polystyrol und Empera® erstetzt
Alle Standard-ABS-Produkte werden unter dem Markennamen Terluran® vertrieben
Alle Spezial-ABS-Produkte werden unter dem Markennamen Novodur® vertrieben, der die bisherigen Marken Terluran und Lustran® im Spezialitäten-Portfolio ersetzt
Alle SAN-Produkte werden unter dem Markennamen Luran® vertrieben, der die bisherigen Lustran-SAN-Marken ersetzt
Die ABS- und Polyamid-basierten thermoplastischen Polymerblends Terblend® N und Triax® werden zusammengefasst und unter dem Markennamen Terblend N vertrieben.

Das Branding der übrigen Spezial-Copolymere und Blends bleibt unverändert. Darüber hinaus werde es keine Änderungen bei der Bezeichnung von Produkttypen geben, mit Ausnahme von Polystyrol in Europa, dem Nahen Osten und Afrika sowie Mexiko.

[2;z]
"Die Optimierung unseres Portfolios durch Vereinheitlichung des Brandings entsprechend unserer Geschäftsmodelle für Standard-Styrolkunststoffe und Spezialitäten ermöglicht es uns, unseren Kunden Funktion und Nutzen unserer Produkte künftig klarer zu kommunizieren", erklärt Alexander Glück, Senior Vice President Global Strategy, R&D and Procurement bei Styrolution. "Wir sind überzeugt, dass wir unseren Kunden durch die Kombination unserer umfassenden Technologie- und Branchenkompetenz weiterhin die Qualität, Zuverlässigkeit und Innovativität bieten werden, die sie von Styrolution erwarten."