19.12.2012

www.plasticker.de

Styrolution: Neue Vertriebsstrategie für Spezialitäten in Europa, Nahost und Afrika

Styrolution strukturiert das regionale Vertriebspartner-Netzwerk für sein Spezialitäten-Portfolio in Europa, Nahost und Afrika (EMEA) um, teilt das Unternehmen mit. Die Neuausrichtung der Vertriebskanäle dieser Region erfolgt demnach ein Jahr nach dem Marktdebüt des Unternehmens als globaler Anbieter von Styrolkunststoffen mit Positionen im Bereich Styrolmonomer, Spezial-Styrolkunststoffen, Polystyrol sowie Acrylnitrilbutadienstyrol (ABS). Mit diesem Vorgehen strebt Styrolution einen optimierten Kundenservice, eine größere geografische Reichweite und die Stärkung seiner Markt-Position in der EMEA-Region an.

Kernpunkte:
Styrolution konsolidiert die von seinen drei Vorgängerunternehmen übernommenen Distributionskanäle für seine Spezialkunststoff-Produkte in der EMEA-Region. Parallel hierzu werden diese Netzwerke auf das Geschäftsmodell für das Spezialitäten-Portfolio ausgerichtet.

Um Kunden eine optimale Betreuung bieten zu können, spielten für das Unternehmen bei der Wahl seiner Geschäftspartner neben fundierten Technologie-, Branchen- und Marktsegmentkenntnissen auch Service- und Logistikfähigkeiten sowie geografische Kompetenzen eine zentrale Rolle.

Durch die gestraffte Distributionsstruktur kann Styrolution zusätzliche Ressourcen zur Verfügung stellen und seine Partner mit einer verbesserten Vermittlung von Produktkenntnissen, einer optimierten Lieferkette und marktorientierten Preismodellen bei der Erfüllung von Kundenanforderungen unterstützen.

Spezialisten für Styrolution-Spezialprodukte in der EMEA-Region

Styrolution hat die Anzahl der Vertriebshändler für seine hoch leistungsfähigen Spezialkunststoffe in der EMEA-Region auf zwei nur strategische Partner gekürzt: Albis und Ultrapolymers. Die beiden Unternehmen werden in der Region als "One-Stop-Shops" für die Spezialitäten von Styrolution fungieren.

Neben einer breiten regionalen Vertriebsplattform verfügen sowohl Albis als auch Ultrapolymers über technisches Know-how, Kundenservice- und Logistikkompetenzen sowie fundierte Produkt- und Marktsegmentkenntnisse.

Die Compoundieranlagen der Unternehmen ermöglichen es Kunden darüber hinaus, auch kleinere Mengen zu bestellen.

Mit dem Abschluss einer Exklusivvereinbarung wird Albis Deutschland, Österreich, die Schweiz, Frankreich, die Beneluxländer, Skandinavien und die Baltikumstaaten abdecken, während Ultrapolymers für Italien, Portugal und Spanien zuständig sein wird. Zusammen werden beide Unternehmen für Osteuropa, die Türkei, Russland sowie Großbritannien und Irland zuständig sein.

Bei den Spezialprodukten von Styrolution handelt es sich um Copolymere und ABS-Spezialitäten. Diese kommen in unterschiedlichen Anwendungsbereichen, in denen Eigenschaften wie Voreinfärbung, UV-Stabilität sowie chemische Beständigkeit erforderlich sind, zum Einsatz. Zu diesen Produkten zählen Marken wie Luran®, Luran® S, Luran® SC, Luran® HH, Terblend® N, Terlux®, NAS®, Zylar®, Styrolux®/Styroflex® und Novodur® (ABS-Spezialitäten).
Weitere Informationen:
www.styrolution.com, www.albis.com, www.ultrapolymers.com