06.04.2011

www.plasticker.de

Styron Automotive: Neue Generation von Hochleistungs-Polypropylen-Produkten mit niedrigen Emissionen

Styron Automotive bringt eine neue Generation von Hochleistungs-Polypropylen-Produkten innerhalb der INSPIRETM-Serie auf den Markt, die sich dank eines speziellen Produktionsverfahrens durch äußerst niedrige Kohlenstoffemissionen (VOC) auszeichnet, teilt das Unternehmen mit. Damit will das Unternehmen denjenigen Automobilzulieferern entgegenkommen, die sehr hohe VOC-Anforderungen aufweisen.

Entwickelt wurde die neue INSPIRETM-Generation für anspruchsvolle unlackierte Interieurteile im Automobil wie beispielsweise Armaturentafeln, Türfächer oder Innenverkleidungen. Der Kunststoff zeichnet sich hier vor allem durch seine ausgeprägte Kratzfestigkeit und UV-Lichtstabilisierung aus, heißt es weiter. Dank der auch bei niedrigen Temperaturen hohen Schlagfestigkeit komme INSPIRETM vor allem in Applikationen zum Einsatz, in denen eine hohe Duktilität gefordert sei.

Kosteneinsparungen für Fahrzeughersteller
Die neue Generation wird je nach Kundenwunsch ab Werk eingefärbt oder als selbsteinfärbbares Fertigmaterial geliefert und soll Fahrzeugherstellern dadurch erhebliche Kosteneinsparungen in der Lieferkette ermöglichen.

Norwin van Riel, Development Leader bei Styron Automotive, erklärt: "Mit der neuen Generation INSPIRETM werden wir unserem Anspruch gerecht, unseren Kunden nachhaltige und effiziente Lösungen zu bieten. Durch den geringen VOC-Gehalt und die guten Verarbeitungseigenschaften tragen wir zur Entwicklung von umweltfreundlicheren und moderneren Fahrzeugen bei."