22.12.2010

www.plasticker.de

Sumitomo Demag: Playmobil ordert 30 Maschinen für Dietenhofen

Wie der japanisch-deutsche Maschinenbauer Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery jetzt bekannt gab, erhielt er während der K 2010 von der geobra Brandstätter GmbH & Co. KG, mit Sitz im fränkischen Zirndorf bei Nürnberg, einen Großauftrag über 30 hydraulische Spritzgießmaschinen vom Typ Systec 25-120 für das Werk Dietenhofen.

Der weltbekannte Hersteller von Playmobil bewältigt in Dietenhofen rund 60 Prozent des Playmobil-Fertigungsvolumens. Unter anderem produzieren mehr als 400 Spritzgießmaschinen täglich rund 7 Mio. Spritzteile. Im Rahmen der weltweiten Versandabwicklung wurden in 2009 rund 45 Mio. Packungen versandt.

geobra Brandstätter habe in den letzten zehn Jahren rund eine halbe Milliarde Euro in den Standort Deutschland investiert. Dabei kenne das Unternehmen Brandstätter weder Kurzarbeit noch Entlassungswellen. Wie Robert Benker, technischer Leiter von Playmobil, in diesem Zusammenhang auf der K-Messe erklärte, habe sich das 2007 eingeführte 5-Schicht-System in Spritzerei und Druckerei bewährt und trage entscheidend zur Sicherung des Standortes bei. Nicht zuletzt deshalb, weil so die vorhandenen Fertigungskapazitäten in hohem Maß effizient genutzt werden könnten.

Sumitomo (SHI) Demag stellte die Systec auf der K-Messe mit zahlreichen systematischen Verbesserungen an den Antrieben und den Ventilen der Hydraulik vor, die jetzt Parallelbewegungen der Maschine erleichtern und so für mehr Dynamik sorgen sollen.