08.03.2012

www.plasticker.de

Sumitomo (SHI) Demag + M.A.i: Erfolgreicher "Automatisierungstag"

Der Automatisierungsexperte M.A.i. und der Spritzgießmaschinen­hersteller Sumitomo (SHI) Demag haben ihre Kunden am 1. März 2012 zu einem gemeinsamen Automatisierungstag bei M.A.i. in Kronach eingeladen, an dem ca. 150 Besucher teilnahmen.

Referenten vom Kunststoffnetzwerk Franken sowie von M.A.i. und Sumitomo (SHI) Demag informierten in Vorträgen zum Thema "Möglichkeiten der Qualitäts­steigerung und Kostensenkung durch Automation". Thomas Schnauffer, Customer Engineering, Sumitomo (SHI) Demag erläuterte hierbei u.a. das Leistungsspektrum des Unternehmens und stellte aktuelle gemeinsame Projekte mit M.A.i. vor.

Im Showroom in Kronach wurden eine Systec multi 210 mit 2.100 kN Schließkraft mit einer Mehrkomponentenanwendung und eine vollelektrische IntElect 50 mit 500 kN Schließkraft im Einsatz gezeigt.

Zudem konnte bei einer Werkführung ein Blick hinter die Kulissen von M.A.i. geworfen werden.

Über M.A.i
Die M.A.i GmbH & Co. KG entwickelt auf 6.500 m² Produktionsfläche und mit ca. 135 Mitarbeitern seit über 10 Jahren Automationslösungen in den Bereichen Kunststoffverarbeitung, Montagetechnik und Sonderanwendungen. Das Unternehmen begleitet seine Kunden von der Entwicklung der Anlagenkonzepte, Machbarkeitsanalysen, Produktplanung bis hin zum Bau der kompletten Automationsanlage.

Über Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery
Die Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH, Schwaig/Deutschland, gilt als einer der weltweit größten Hersteller von Spritzgießmaschinen zur Verarbeitung von Kunststoffen. Das japanisch-deutsche Unternehmen ist im Frühjahr 2008 durch Zusammenschluss der Spritzgießmaschinen-Aktivitäten der Sumitomo Heavy Industries (SHI) mit der Demag Plastics Group entstanden.