12.09.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Sunpor: Ausbaupläne für graues EPS erweitert

Im 25. Jahr des Bestehens nochmals erweitert hat der EPS-Hersteller Sunpor (St. Pölten / Österreich; www.sunpor.at) die Ausbaupläne für das neue Werk II im unweit des Stammsitzes gelegenen Radlberg. Wie eine Unternehmenssprecherin bestätigte, soll die Gesamtkapazität des Unternehmens an weißem und grauem EPS bis zum Jahr 2014 nun auf mehr als 250.000 jato erhöht werden.

Treiber ist dabei das neuartige graue EPS-Material "Lambdapor". Die Nachfrage nach dem Material, ein "Superdämmer" mit 25 Prozent höherer Dämmwirkung als das herkömmliche weiße EPS, steige "rasant" an, heißt es aus Österreich. In Radlberg werden dazu eine neue Extrusionshalle sowie ein zusätzliches Verwaltungsgebäude errichtet. Insgesamt werden durch die rund 100 Mio EUR teuren Maßnahmen 40 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...