08.07.2013

www.plasticker.de

Synventive: Ausbau der Produktionskapazität und der Fertigungstiefe

Nach der Einrichtung eines neuen Tieflochbohr-Bearbeitungszentrums und eines kürzlich in Betrieb genommenen Vakuum-Härteofens hat Synventive Molding Solutions seine in 2012 angekündigten Investitionen in die Tat umgesetzt. Die bereits vorher schon hohe Fertigungstiefe und somit schnelle Reaktionszeiten bei Erstbelieferung und die Bereitstellung von Ersatzteilen im Servicefall konnte mit diesen Investitionen nochmals gesteigert werden, teilt das Unternehmen mit.

Das neue Tieflochbohr-Zentrum, ausgestattet mit neuer Werkzeugtechnologie, auch im Fräsbereich, ermöglicht den Angaben nach den Einsatz optimaler Werkzeugschnittdaten, eine externe Programmierung mit Simulation, ein schnelles, paralleles Rüsten sowie die Bearbeitung in einer Aufspannung. Dies habe erwiesenermaßen zu einer Qualitätssteigerung im Tiefbohrkanal als auch im Stopfen-Verschlussbereich bei der Heißkanalverteilerherstellung geführt. Bearbeitungs- und Rüstzeiten konnten laut Synventive um bis zu 50 Prozent reduziert werden.

Die Vakuum-Härteanlage, mitsamt einer spezifisch abgestimmten Kontroll- und Steuerungseinheit, sorgt für einen Härteprozess von Düsen-Einschraubteilen und weiterer Heißkanalkomponenten nach neuem technologischen Stand. Es können Härtezeiten von maximal 15 Stunden erzielt werden, wobei eine hundertprozentige Rückverfolgbarkeit jeder Charge sowie eine Härteprozessprüfung für jeden Chargentyp gewährleistet sei. Als weitere Vorteile dieser Anlage werden eine online 24 Stundenüberwachung inklusive Störungsmeldefunktion und ein produktbezogener Formenaufbau für optimale Wärmebehandlung genannt.

Damit sieht sich Synventive fertigungstechnisch als optimal auf die gesteigerten Anforderungen und Trends in der Kunststoffindustrie aufgestellt, insbesondere in puncto innovativer Materialien im Bereich Leichtbau und technischer Kunststoffe mit hohem Anteil an Glasfasern oder anderen abrasiven Füllstoffen.

Über Synventive
Synventive Molding Solutions, ein Unternehmen der Barnes Group Inc., gilt als einer der führenden Anbieter von Heißkanal-Systemlösungen und Komponenten für spritzgegossene Kunststoffteile. Seit den 1970er Jahren beliefert Synventive Kunden in unterschiedlichen Märkten wie Automobil, Elektronik, Elektronik, Medizintechnik, Konsumgüter, Industrieprodukte und Verpackung.

Synventive verfügt über Fertigungsstandorte in Nordamerika, Europa und Asien, jeweils mit eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, eigener Fertigung und Konstruktion. Nordamerika wird beliefert vom Standort Peabody, Massachusetts. Die Zentrale für Europa ist das Werk in Bensheim, Asien wird beliefert von Suzhou in der VR China. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Niederlassungen und Vertretungen in 26 Ländern.

Weitere Informationen: www.synventive.com

Weitere News im plasticker