08.12.2015

www.plasticker.de

TÜV SÜD: Institut für Kunststoffe mit neuem Standort in München - Mehr Prüfleistungen unter einem Dach

Das Institut für Kunststoffe von TÜV SÜD hat seine neuen Büro- und Laborräume in der Ridlerstraße 65 in München bezogen. Damit bündelt der Dienstleister seine Prüfleistungen zu Werkstoff- und Materialtechnik im Kunststoffbereich. Am gleichen Standort sind auch die Labore für chemische Analytik und für Feuerungstechnik vertreten.

"Der Umzug der zum Teil sehr empfindlichen Prüfmaschinen und die vielfältigen Neuanschaffungen boten auch die Chance, unsere Geschäftsbereiche neu auszurichten und zu erweitern", sagt Marcus Demetz, Leiter des Instituts für Kunststoffe der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Hinzu gekommen sind ein Korrosions- und Bewitterungslabor sowie ein Rohrprüflabor. Alle Labore und Prüfräume verfügen über eigene Systeme zur Klima- und Wasseraufbereitung sowie moderne Steuerungstechnik. Im neuen Gebäude befinden sich zudem die Labore von TÜV SÜD Industrie Service für chemische Analytik und für Feuerungstechnik sowie Laborbereiche von TÜV SÜD Product Service für Produktprüfungen. Marcus Demetz: "Dass diese Labore nun unter einem Dach sind, verkürzt die Wege und schafft Synergien und zusätzliche Prüfmöglichkeiten. Auch Prüfabläufe und -prozesse haben wir weiter verbessert und optimiert."

Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung im Kunststoffsektor bietet das Institut für Kunststoffe von TÜV SÜD umfassende Leistungen von der Werkstoff- und Bauteilprüfung, über Schadensuntersuchungen und Kunststoffanalytik, bis hin zur Qualifikation von Fachkräften und Zertifizierungen. Die Kunden kommen aus dem Anlagen- und Komponentenbau oder der Gebäude-, Fahrzeug- und Medizintechnik. Dort prüfen die Experten in vielen Fällen auch direkt vor Ort - nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland. So sind Experten des Instituts für Kunststoffe beispielsweise in China an der Qualitätssicherung und Bauprüfung von Großprojekten beteiligt. Mitarbeiterschulungen werden dabei genauso benötigt wie Know-how rund um Rohrleitungssysteme.

Weitere News im plasticker