20.11.2015

www.plasticker.de

Türkei: Petkim gründet Tochter für Compounds und Masterbatches

Das türkische Petrochemieunternehmen Petkim hat eine Tochtergesellschaft für die Produktion von Kunststoffen mit hoher Wertschöpfung gegründet.

Laut Medienberichten wird sich die neue Petkim Specialities Mühendislik Plastikleri Sanayi ve Ticaret A.Ş. mit Sitz in Aliağa bei Izmir vor allem auf Compounds und Masterbatches fokussieren. Dazu werden zum einen bestehende Anlagen von Petkim für die Compoundierung technischer Thermoplaste mit einer Jahreskapazität von etwa 14.000 Tonnen auf das Unternehmen übertragen.

Zum anderen sollen rund 5 Mio. USD in die Errichtung neuer Compoundier-Anlagen mit einer Kapazität von weiteren 10.000 Jahrestonnen investiert werden. Über den geplanten Fertigstellungstermin und weitere Details des Erweiterungsprojekts von Petkim Specialities liegen zunächst keine Angaben vor.

Petkim produziert an den Standorten Aliağa und Yarımca im Westen der Türkei vor allem Polymere und andere Chemikalien für die Verarbeitung zu Verpackungsmitteln, Textilien, Masterbatches, Reinigungsmitteln und weiteren Industrie- und Verbrauchsgütern.

Im Geschäftsjahr 2014 erwirtschaftete Petkim mit 2.425 Beschäftigten einen Nettogewinn in Höhe von 8,679 Mio. TRY (2,85 Mio. EUR) aus 4,133 Mrd. TRY (1,355 Mrd. EUR) Umsatz. Mehrheitseigentümer des führenden türkischen Petrochemieunternehmens ist mit knapp 58 Prozent der Anteile der staatliche aserbaidschanische Öl- und Gaskonzern SOCAR.

Weitere News im plasticker