22.10.2010

www.plasticker.de

TST: Diverse Neuheiten bei Temperier- und Multikupplungen

Die TST Germany GmbH aus Göppingen präsentiert auf der K 2010 Kunststoffverarbeitern, Werkzeugbauern und Maschinenherstellern zahlreiche Neuheiten bei Schnellkupplungen und Multikupplungen für Hydrauliköl, Wasser, andere flüssige Medien, Gas und Druckluft. Das Unternehmen erweitert sein Standardangebot um neue tropffreie Multikupplungen für Wasser, zusätzliche Sicherheitsverriegelungen für Temperierkupplungen und um Temperierkupplungen für Öl bis 300°C.

Neue tropffreie Multikupplungen für Wasser sorgen beim Rüsten mehrkreisig wassertemperierter Werkzeuge für einen leckagefreien Wechsel der Temperieranschlüsse.

Sicherheitsverriegelungen für Temperierkupplungen verhindern ein unbeabsichtigtes Lösen der Kupplung. TST bietet jetzt drei verschiedene Sicherheitssysteme aus einer Hand an: Kugelmechanismus, Bajonettverschluss sowie Kupplungs- und Schraubverschluss.

Eine Flüssigkeitstemperierung mit sehr hohen Temperaturen erfordert zumeist Öl als Temperiermedium. Diesem Trend wollen die neuen Temperierkupplungen für Öl bis 300°C entgegen kommen.

TST bietet Kupplungen aus Messing, Stahl und Edelstahl an. Diese sind in einer großen Auswahl an Nennweiten, Dichtungen, Anschlüssen und Ausführungen verfügbar und nach Anbieterangaben kompatibel mit vielen weltweit etablierten Kupplungen. TST-Multikupplungen mit automatischem oder manuellem Verriegelungsmechanismus verbinden demnach verwechslungssicher standardmäßig bis zu 24 Anschlüsse pro Einheit.

Als Lieferant namhafter OEMs, Tier-1-Supplier, Maschinen- und Werkzeugbauer entwickelt TST neben seinem Standardprogramm auch maßgeschneiderte Sonderkupplungen. Diese entstehen im Kundenauftrag, erfüllen individuelle Anforderungen oder entsprechen ganz bestimmten Werksspezifikationen. Individuelle, im Kundenauftrag gefertigte Produkte ergänzen auf der K 2010 das Präsentationsprogramm von TST auf dem 66 m² großen Stand.

Weitere Informationen: www.tst-germany.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 1, Stand A28