06.02.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

TU Dresden: Erweiterung des PUR-Verarbeitungszentrums

Am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) hat die Technische Universität Dresden (D-01069 Dresden; www.tu-dresden.de) das PUR-Verarbeitungszentrum eine neue Anlage für das SCS-Verfahren (Structural Component Spraying), installiert, mit dem großflächige Leichtbauteile wie etwa Ladeböden oder Hutablagen gefertigt werden.

In Verbindung mit dem bestehenden Long Fibre Injection (LFI) Fertigungskomplex biete die neu eingerichtete Anlagentechnik des Kooperationspartners KraussMaffei (KM, D-80997 München; www.kraussmaffei.com) vielfältige Möglichkeiten zur Herstellung von lang- und endlosfaserverstärkten Polyurethanverbunden, sagte ein Sprecher.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...