06.10.2010

www.plasticker.de

Tampoprint: Neues zu Tampondruckanlagen und Laserbeschriftungssystemen

Tampondruckanlage zur Umfangsbedruckung von Einwegspritzen
Tampoprint stellt auf auf der K 2010 seine Hochleistungs-Rotations-Tampondruckanlage "Rotary Flow" zur Umfangsbedruckung von Einwegspritzen vor. Die Anlage arbeitet ungetaktet und soll dadurch extreme Stückleistungen von 400-800 Teilen in der Minute erreichen. Bisher seien diese Produktions-(Druck)geschwindigkeiten im Tampondruck laut Tampoprint nicht möglich gewesen.

Die vorgestellte Maschinentechnologie ermöglicht zudem die Erweiterung zur Montageautomation. Die Bauteile werden dabei im Rotations-Tampondruck bedruckt und anschließend fertig montiert.

Hochwertige Standardmaschinen der "Hermetic"-Baureihe
Eine weitere Neuheit, die auf der K 2010 erstmalig vorgestellt wird, ist die "Hermetic 13-12" Universal. Die Tampondruckmaschinen der "Hermetic"-Baureihe sind hochwertige Standardmaschinen mit variablen Tamponhub, einer integrierte Restfarbenabholung und einem elektromechanischen Antrieb.

Das Einsatzgebiet der "Hermetic 13-12" umfasst fast alle drucktechnischen Anwendungsaufgaben im Präzisionsdruck mit einer Druckbildgröße von max. 125 mm, wo die Druckkraft und das Abdruckverhalten bei der Farbübergabe eine wichtige Rolle spielen. Ihre Baugröße vervollständigt die Maschinenserie "Hermetic".

Laserbeschriftungssystem mit neuen Aufgaben
Das laut Tampoprint bereits am Markt etablierte Lasersystem ALFALAS® "MOF-PROMO" soll zukünftig neue Beschriftungsaufgaben übernehmen. Zylindrische Teile, wie z.B. Arzneimitteldosen aus Kunststoff, werden lagerichtig auf dem integrierten Transportband abgelegt und im "on-the-Fly"-Verfahren mit den entsprechenden Daten (LOT, Charge, MHD usw.) beschriftet. Bei entsprechendem Beschriftungsumfang aollen somit 1000-1500 Teile/min. variabel gekennzeichnet werden können.

Aus dem breiten Spektrum an Laserstrahlquellen unterschiedlichster Ausgangsleistungen und Wellenlängen wird die für die jeweilige Anwendung optimale Strahlquelle ausgewählt und in das "MOF-PROMO"-Edelstahlgehäuse integriert. Optional kann die Anlage mit einer Überwachungskamera ausgerüstet werden, welche die Beschriftung kontrolliert.

Weitere Informationen: www.tampoprint.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 4, Stand C46