09.09.2013

KI - Polymerpreis-Reporte

Technische Thermoplaste August 2013

Weiterhin wenig Bewegung bei den meisten Sorten / PP-Compounds wegen C3 nach oben / September: Kostenanstiege rütteln an den Fundamenten / Auftriebsdruck nimmt zu




Der europäische Markt für technische Thermoplaste blieb auch im August 2013 noch weitgehend ruhig. Der zentrale Aromat Benzol hatte nochmals um 32 EUR/t nachgelassen und lag mit 946 EUR/t relativ klar unterhalb des vierstelligen Bereichs. Ohne ein allzu treibendes Kostenmomentum änderte sich weder bei ABS noch den klassischen Ingenieur-Werkstoffen viel. Allenfalls gab es hier und da ein marginales Nachgeben. Ansonsten wurde die Szenerie von den Quartalsvereinbarungen auf unverändertem Kurs gelassen, unabhängig von Verengungstendenzen auf der einen und Urlaubsnachfrage auf der anderen Seite.

Die große Ausnahme bildeten die Commodity nahen PP-Compounds. Durch den Anstieg bei Propylen um 50 EUR/t kam es vielfach zu Fensterwechseln bei den an C3 gebundenen Verträgen. Das wirkte sich wie üblich schnell in Anhebungen auch bei den frei verhandelten Abnahmen aus.

Der gedrosselte Ausstoß reichte in fast allen Fällen zur Abdeckung des trotz Urlaubsdämpfung robusten Bedarfs aus - selbst bei PA 6.6, wo Wartungen und die FM eines Anbieters nominal die Produktion signifikant beeinträchtigen.

Im Laufe des August hat sich die Lage in den Krisenherden im Nahen Osten wie Ägypten und Syrien derart zugespitzt, dass der petrochemischen Upstream unruhig nach oben ausbrach. Der Propylen-Kontrakt wurde um 60 EUR/t über August fixiert, die Folgen für die PP-Compounds werden nicht lange auf sich warten lassen. Benzol stieg mit 31 EUR/t zwar etwas moderater an, die Richtungsänderung aber ist klar. Styrol jedoch sauste mit +85 EUR/t im Aufzug nach oben. Da auch Butadien mit +25 EUR/t den Boden gefunden zu haben scheint, steht das ABS unter deutlichem Auftriebsdruck. Bei PA 6.6 drückt die Marktlage tendenziell nach oben, bei den restlichen technischen Thermoplasten dürfte es im letzten Monat des Q3 noch weitgehend stabil auslaufen. Der Quartalswechsel aber könnte je nach Monatsverlauf umkämpfter werden.

Mehr Informationen zu den KI Polymerpreisen ...