10/10/2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Technische Thermoplaste: Erste Preisschwächen sichtbar

Die europäischen Preise für Technische Thermoplaste blieben im September 2011 zwar immer noch überwiegend auf hohem Niveau stabil. Doch angesichts des nahezu ausgebliebenen Auffülleffekts hinterließ die doch spürbar schwächere Abnahme die eine oder andere Kratzspur an den Notierungen. Insbesondere ABS und PP-Compounds ließen Federn, kleinere Abwärtsjustierungen gab es bei PC und den Polyamiden. Das berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Monatsreport.

Der mittlerweile gemäßigte Bedarf verschaffte den Produzenten Raum, um die Bestände wieder in Ordnung zu bringen. Dadurch normalisierten sich die Lieferzeiten zumindest bei den Standardqualitäten meist wieder. Unverändert lange muss aber auf besonders ausgerüstetes Material gewartet werden. Die Nachfrage war bis auf die Ausnahme Automotive überwiegend enttäuschend. Obwohl mit dem erneut deutlichen Rückgang beim Benzolkontrakt (-15 Prozent) und einem ebenso deutlichen Abschwung bei Butadien (-13 Prozent) der Kostenunterbau ins Wanken gerät, pochen die Anbieter im Minimum auch in Q4 auf Fortschreibung der Notierungen. Das wird nicht in allen Fällen zu erreichen sein.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...