14.08.2009

KI - Polymerpreis-Reporte

Technische Thermoplaste Juli 2009

Überwiegend Stagnation / Nur ABS und PP Compounds gehen nach oben / Angebot in Richtung Balance / Nachfrage auf niedrigem Niveau belebt / Kosten drängen zu ersten Forderungen

Bis auf die Standard nahen technischen Thermoplast-Sorten ABS und PP Compounds blieben die klassischen polymeren Konstruktionswerkstoffe im westeuropäischen Markt im Juli 2009 auf dem Vormonatsniveau kleben. Trotz aller Drosselungen blieb die leicht verbesserte Nachfrage letztlich zu schwach, um eine Weitergabe des gestiegenen Rohstoffkosten-Niveaus zu ermöglichen.


Das Angebot bewegte sich über alles weiter auf von den Anbietern sehnsüchtig erwartete Balancen zu. Belebungen im asiatischen Markt sorgten insbesondere bei ABS für eine tendenzielle Entlastung beim Importdruck. Ebenfalls wurden in manchen Bereichen erste Trends zur Verknappung durch reduzierte Vorproduktstrecken sichtbar. Nachfrageseitig wurden zwar einige leichte Belebungen konstatiert, jedoch blieb der Bedarf im Vergleich zu den Vorjahren weiter schwach.


Kurzfristig wird sich im August bei den meisten Typen wohl wenig ändern. Bezeichnenderweise liegen klare Forderungen nur bei ABS und PC vor, wiewohl auch alle anderen Sorten unter steigendem Kostendruck leiden. Im weiteren Ausblick wird es bei Anhalten des Preishausse in der Petrochemie wohl spätestens ab September zu Anhebungen kommen müssen.

Mehr Informationen zu den KI Polymerpreisen ...