11.08.2011

KI - Polymerpreis-Reporte

Technische Thermoplaste Juli 2011

Stabil auf hohem Niveau / ABS, PC und PP reagieren auf die tiefere Kostenbasis / Ausreichende Versorgung / Urlaubszeit dämpft die Nachfrage / Stabilität wahrscheinlich

Die europäischen Preise für Technische Thermoplaste blieben im Juli 2011 überwiegend auf hohem Niveau stabil. Nur einzelne Qualitäten bei ABS, PC und den PP-Compounds reagierten mit geringen Preisrücknahmen auf die gesunkenen Kosten.

Urlaubsbedingt schwächte sich der Bedarf zumeist ab, so dass selbst Mengenausfälle auch durch ungeplante Stillstände der Vorproduktanlagen sowie Polymerisationen nicht mehr so gravierend auswirkten wie zuvor. Abgesehen von den robusten Abrufen aus dem Automotive-Segement schwächten sich die Abnahmen aus den übrigen Bereichen zunehmend ab. Die Erwartungen auf sinkende Preise im zweiten Halbjahr durchkreuzte der explosionsartig nach oben geschnellte August-Kontraktabschluss beim zentralen Aromaten Benzol. Ebenso schlagartig verteuerten sich daran gekoppelte Vorprodukte wie Caprolactam, Phenol und Styrol. Bis Redaktionsschluss folgten den längst bekannten Q3-Eingangsforderungen bei PBT keine weiteren Initiativen. Daher könnten die Notierungen unter dem Schutz der Urlaubszeit im August auf unveränderten Juli-Niveaus bleiben.

Mehr Informationen zu den KI Polymerpreisen ...