11.07.2017

KI - Polymerpreis-Reporte

Technische Thermoplaste Juni 2017

Rollover aus dem Juni setzt sich im Juli fort / Ausnahme PMMA schießt wegen dramatischer MMA-Enge durch die Decke / Gedämpfte Nachfrage in der Urlaubszeit drückt auf die Preise

Mit Ausnahme von Polycarbonat, bei dem es für geringer spezifizierte Qualitäten erste kleine Abschläge gab, blieben die technischen Thermoplastsorten im Juni im Rollover stecken. Daran änderte auch der leichte Rückgang der Benzol-Notierung nichts. Dramatisch indes blieb die Situation bei PMMA, dessen Preise trotz des MMA-Versorgungsnotstands nur wegen laufender Quartalskontrakte noch stabil blieben. Die Nachfrage zeigte sich robust, vor allem aus dem Automobilbau sowie dem E&E-Bereich, war insgesamt jedoch etwas ruhiger als im Vormonat. Die Lieferzeiten verlängerten sich teils deutlich.

Im Juli dürfte der Quartalswechsel bei einigen Sorten eine Zweiteilung der Erzeugerpolitik bringen: Hochwertige Materialien werden teils deutlich teurer, Standardtypen dagegen verbilligen sich spürbar. Unter dem Strich wird es deshalb wohl erneut zu einem Rollover kommen. Mit Blick auf die kommende Ferienzeit sollte eine gewisse Beruhigung eintreten. Insbesondere die Ordertätigkeit aus dem Automobilbau wird sich wohl abschwächen.

Bei PA 6 ist aktuell eine größere Menge günstiger Vorprodukte aus Fernost im Markt zu sehen. Angesichts sinkender Rohstoffkosten drängen die Verarbeiter auch bei den Compounds auf Nachlässe. Das Schwesterpolymer PA 6.6 könnte von einem gewissen Engpass in der Verfügbarkeit der Komponente Cyclohexan getroffen werden, dessen genaue Auswirkungen allerdings noch nicht absehbar sind.

Der schon zum Ende des zweiten Quartals erwartete Auftrieb bei PMMA wurde auf den Beginn des dritten Quartals verschoben. Teils liegen horrende Forderungen von 20 Prozent und mehr auf dem Tisch, über deren Umsetzung es dennoch wenig Diskussion geben dürfte. Alle hoffen auf On spec-Material aus der neuen Anlage in Saudi-Arabien, das nach derzeitigem Dafürhalten aber frühestens im Oktober nach Europa kommen wird.

Mehr Informationen zu den KI Polymerpreisen ...