19.12.2014

www.plasticker.de

Techno-Polymer: Compoundeur regelt Unternehmensnachfolge - Konstantin Kuhl neuer Geschäftsführer - Kapazitätsausbau in Planung

Neuer Geschäftsführer der Techno-Polymer GmbH aus Neuenrade ist seit dem 31.01.2014 der Dipl.-Betriebswirt Konstantin Kuhl (40). Der frühere Prokurist des Unternehmens folgte damit seinem Vater, dem Gründungsgeschaftsführer Dipl.-Ing. Hans-Joachim Kuhl (77), der sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat. Hans-Joachim Kuhl steht dem Unternehmen aber nach wie vor als Gesellschafter ebenso wie sein zweiter Sohn, der Chemiker Dr. Alexander Kuhl (45), beratend zur Seite.

Die Techno-Polymer GmbH wurde 1979 gegründet und ist ein unabhängiger Compoundeur und Feinvermahler. Zu den Spezialitäten des Unternehmens zählen die anwendungsspezifische Veredelung von Kunststoffen - insbesondere von Polyolefinen und Styrolen - nach ISO-Normen einschließlich externer Akkreditierung sowie die Feinvermahlung von Kunststoffen auf Korngrößen bis zu kleiner 100 µm.

Die Gesamtkapazität an zu verarbeitenden Rohstoffen liegt bei ca. 7.000 Tonnen pro Jahr, davon ca. 4.500 Tonnen auf vier Extrusionsanlagen in der Compoundierung bzw. Batchherstellung und ca. 2.500 Tonnen in der Feinvermahlung. Mittelfristig plant das Unternehmen nach Angaben von Konstantin Kuhl den Ausbau der Compounding-Kapazität durch die Investition in eine weitere Extrusionsanlage.

Zu seinen Kunden zählt Techno-Polymer neben großen Rohstoffherstellern wie der BASF, der japanischen Kaneka Cooperation auch zahlreiche Zulieferer insbesondere aus der Automobil- und der Rotationsgussindustrie. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 14 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 1,5 Millionen Euro.

Weitere News im plasticker