15.12.2014

www.plasticker.de

Tecnaro: Spezialist für Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen baut neues Produktionswerk - 5 Mio. Euro-Investition

Am Freitag, den 5. Dezember 2014, hat das Ilsfelder Unternehmen Tecnaro GmbH im Gewerbegebiet Bustadt den Grundstein für seinen neuen Produktions- und Verwaltungsstandort gelegt. Der neue Unternehmenssitz umfasst 1.600 qm für die Produktion und das Lager, 300 qm für die Labore und 600 qm Bürofläche.

Die geschäftsführenden Gesellschafter des Unternehmen, Helmut Nägele (44) und Jürgen Pfitzer (47), investieren nach eigenen Angaben rund fünf Millionen Euro in den Neubau ihres Unternehmen, dessen Namen sich aus "Technologie nachwachsender Rohstoffe" ableitet. Die Fertigstellung ist für den Sommer 2015 geplant.

Über Tecnaro
Die im Jahr 1998 gegründete Tecnaro GmbH bedient mit den thermoplastischen Werkstoffen "Arboform", "Arboblend" und "Arbofill" Kunden aus der Automobil-, Solar-, Bau- und Verpackungs-, Schreibgeräte-, Möbel-, Spielwaren-, Haushaltswaren- und Musikinstrumente- bis hin zur Modeindustrie. Der Werkstoff "Arboform" basiert auf dem nachwachsenden Rohstoff Lignin, der als Reststoff der Papier- und Zellstoffherstellung gewonnen wird und zusammen mit Harzen, Flachs o.a. zu einem Kunststoffgranulat verarbeitet wird. "Arboblend" Werkstoffe sind je nach Rezeptur vollständig biologisch abbaubare oder langzeitbeständige Biopolymercompounds. "Arbofill" Werkstoffe sind Compounds aus nachwachsenden Rohstoffen und Kunststoff. Die weitere Verarbeitung erfolgt beispielsweise durch Spritzgießen, Extrudieren, Kalandrieren, Pressen, Tiefziehen und Blasformen. Anwender sind somit Formteil-, Platten- und Halbzeughersteller aus der holz- und Kunststoff verarbeitenden Industrie.

Das Unternehmen beschäftigt aktuell 30 Mitarbeiter.

Weitere News im plasticker