14.08.2013

www.plasticker.de

Ter Hell Plastic: Internationalisierung, Kundenservice und Wachstum als Vorzeichen der Strategiereform

Seit einem halben Jahr steuert ein neues Management die Ter Hell Plastic GmbH. In dieser Zeit seien viele Strukturen des Unternehmens auf den Prüfstand gestellt und optimiert worden. Im Fokus der strategischen Neuausrichtung stehe vor allem der Ausbau der paneuropäischen Marktposition. Die Reorganisation der Vertriebsstrukturen, die Bündelung der Servicebereiche in der Firmenzentrale im Ruhrgebiet und eine Fokussierung auf Branchenbedürfnisse sind den Angaben zufolge bereits umgesetzte Bestandteile dieser Neuausrichtung.

Ausbau der Firmenzentrale
Die Ausweitung des Produktmixes sei ein weiterer Schwerpunkt der Strukturreform bei Ter Hell Plastic. Die eigenen Compounds der Marke TEREZ werden auf Basis des umfangreichen Werkstoff-Know-Hows des Unternehmens entwickelt und zukünftig bei speziell qualifizierten Partnern gefertigt. Die Produktionsanlage in Herne soll aus gebäudetechnischen Gründen stillgelegt werden. Parallel werden der Vertrieb, die Anwendungstechnik und die Firmenzentrale ausgebaut.

"Durch eine europäische Fertigung bei internationalen Partnern, die über ausgewählte Kompetenzschwerpunkte verfügen, erhöhen wir nicht nur unsere Produktkapazitäten - sondern erreichen auch mehr regionale Kundennähe und individuelle Flexibilität. Unsere Partnerunternehmen durchlaufen dabei einen intensiven Qualitätssicherungsprozess und stehen für hochmoderne Produktionstechnik und hohe Wirtschaftlichkeit. Das sind Vorteile, von denen unsere Kunden profitieren werden", so Wolfgang Siegel, CEO der Ter Hell Plastic GmbH.

Auf Grundlage dieser Neuerungen stehe in den nächsten Monaten vor allem die Fortführung des internationalen Wachstumskurses des Unternehmens auf dem Programm. Eine Ausweitung des Vertriebsnetzes und des internationalen Produktportfolios sind geplant.

"Wir werden unsere Sachkompetenz als erfahrener Entwicklungspartner der kunststoffverarbeitenden Industrie noch mehr als bislang in den strategischen Fokus rücken. Wir werden aber auch unsere Regionalkompetenz als Kenner der landesspezifischen Anforderungen unserer internationalen Kunden verstärkt transportieren", so Siegel.

Neue Gruppenbezeichnung "Ter Plastics Polymer Group"
Ein Ausdruck der Neuaufstellung des Kunststoffdistributeurs ist auch die neue Gruppenbezeichnung "Ter Plastics Polymer Group", unter der Ter Hell Plastic mit seinen verbundenen Gesellschaften ab sofort auftritt.

"In den letzten Jahren haben wir uns von einem Distributionsunternehmen im deutschsprachigen Raum zu einer international agierenden Firmengruppe entwickelt", meint Wolfgang Siegel. "Dem tragen wir nun auch mit dieser neuen Gruppenbezeichnung Rechnung, die international verständlich und transparenter ist als die bisherige."

Zur Ter Plastics Polymer Group gehören zur Zeit neben der Ter Hell Plastic GmbH die Ter Hell Plastic PE- Distribution, die Ter Engineering Plastic Trading Ltd. (China) sowie die Ter Hell-IT, und die Ter Hell Plastic Ost. Weitere Akquisitionen zum Ausbau der Firmengruppe in Europa sind geplant.

Weitere News im plasticker