07.11.2011

www.plasticker.de

TerraCycle: Zweites Leben für Kugelschreiber & Co.

Der Stiftehersteller BIC und das Recycling-Unternehmen TerraCycle haben eine gemeinsame Initiative gestartet, um Stiften ein zweites Leben zu schenken. Freiwillige "Sammelteams" in Büros hätten nun die Möglichkeit, verbrauchte Schreibgeräte und Korrekturmittel aller Marken und Hersteller zu sammeln. Durch das Programm sollen diese anstatt wie bisher im Restmüll zu landen, zu neuen nützlichen Produkten wie Stiftehaltern, Mülltonnen oder Gießkannen recycelt werden. Darüber hinaus spende das Programm 0,02 € für jedes gesammelte Schreibgerät/Korrekturmittel an eine gemeinnützige Organisation, die das Sammelteam selbst bestimmen könne.

Bei dem Sammel- und Recycelprogramm mitzumachen, sei einfach: Interessenten registrierten sich einfach kostenlos auf www.terracycle.de und melden ihr Sammelteam an. Anschließend werde die Sammlung zu TerraCycles Lager in Stuttgart geschickt, wo der Recyclingprozess zu neuen Produkten beginnen soll. Das Programm sei auch offen für Bildungseinrichtungen, Institutionen und Vereine.

Zu dem Partnerprogramm der beiden Unternehmen sagt Christian Kockmann, Geschäftsführer von BIC Deutschland: "Als weltweit größter Hersteller auf dem Kugelschreibermarkt liegt es in unserer Verantwortung, innovative Lösungen für das Lebensende unserer Produkte zu finden. Für benutzte Schreib- und Korrekturgeräte gab es bis heute noch kein Sammel- oder Recycelsystem - das BIC-TERRACYCLE-Programm ändert das jetzt!"

"TerraCycle freut sich über die Möglichkeit, unser Sammel- und Recycelprogramm in Europa ausbauen zu können", sagt TerraCycles europäischer Geschäftsführer, Chris Baker. "Mit der Hilfe und der Unterstützung von BIC können wir das Verständnis von Abfall unserer Konsumenten verändern und ich bin mir sicher, dass die progressive Denkweise der deutschen Verbraucher unser Programm sehr erfolgreich machen wird."