16.10.2014

www.plasticker.de

Tetra Pak: Erste Verpackung aus 100 Prozent nachwachsenden Rohstoffen

Tetra Pak, führender Anbieter von Verarbeitungs- und Verpackungs­lösungen für Lebensmittel, hat heute die Einführung der branchenweit ersten Kartonverpackung angekündigt, die vollständig aus pflanzlichen und damit nachwachsenden Rohstoffen besteht.

Die neue "Tetra Rex"-Verpackung ist mit bio-basierter LDPE-Folie (Polyethylen niedriger Dichte) beschichtet und verfügt über einen Verschluss aus bio-basiertem HDPE (Polyethylen hoher Dichte). Ausgangsmaterial für die beiden Bio-Kunststoffe ist Zuckerrohr. Hauptbestandteil der Verpackung ist Rohkarton aus Holz, das durch den "Forest Stewardship Council (FSC)" zertifiziert ist.

"Eine exzellente Umweltbilanz zählt zu den strategischen Kernzielen von Tetra Pak und ist ein entscheidender Treiber für unsere Produktentwicklungs-Aktivitäten", so Charles Brand, Vice President Marketing & Product Management bei Tetra Pak. "In Zusammenarbeit mit Lieferanten, Kunden und anderen Interessengruppen sind wir in unserer Branche Pionier bei der Entwicklung von Verpackungen, die zu 100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen. Indem wir den Anteil nachwachsender Rohstoffe in unseren Verpackungen erhöhen, tun wir nicht nur etwas Gutes für die Umwelt, sondern verschaffen unseren Kunden auch einen Wettbewerbsvorteil, indem wir das ökologische Profil ihrer Produkte schärfen."

Die neue Tetra Rex-Verpackung wurde in Zusammenarbeit mit Braskem, einem der weltweit führenden Hersteller von Biopolymeren, entwickelt. Sie soll ab Frühjahr 2015 erhältlich sein. Tetra Pak-Kunden, die bereits die Standard-1-Liter-Tetra-Rex-Verpackung mit TwistCap OSO 34 einsetzen, sollen problemlos auf die neue Version umstellen können. Zusätzliche Investitionen oder Anpassungen der bestehenden Abfüllanlagen seien nicht erforderlich.

Weitere News im plasticker