23.04.2015

www.plasticker.de

Thai Film: Thailändischer Folienhersteller plant Werk in Bangladesch

Der thailändische Kunststofffolienhersteller Thai Film Industries (TFI) plant die Errichtung eines Produktionswerks in Bangladesch.

Laut Medienberichten hat TFI dazu erste Gespräche mit den für ausländische Investitionen zuständigen Behörden in Bangladesch geführt. Derzeit werden mögliche Standorte für die Ansiedlung eines Werks geprüft. TFI plant den Meldungen zufolge mit einem Investitionsvolumen von etwa 40 Mio. USD.

Das künftige Werk soll Kunststofffolien für Verpackungsmittel produzieren, die für den Bedarf exportorientierter Industriebetriebe in Bangladesch bestimmt sind. Die entsprechende Nachfrage in dem südasiatischen Land wird mit jährlich rund 45.000 Tonnen beziffert. TFI will mit dem ersten Abschnitt des geplanten Werks zunächst etwa die Hälfte des Bedarfs decken, später ist in einem zweiten Abschnitt ein Ausbau der Kapazitäten auf bis zu 80% des landesweiten Bedarfs in Bangladesch vorgesehen.

Thai Film Industries hat ihre Zentrale in Bangplee bei Bangkok und gehört nach eigenen Angaben zu den 20 größten Herstellern von BOPP-Folien weltweit. Zur Produktpalette des Unternehmens gehören darüber hinaus auch CPP- und PET-Folien sowie metallbeschichtete Kunststofffolien.

Weitere News im plasticker