25.10.2010

Thermo Scientific

Thermo Fisher Scientific stellt neue Suite konischer Mikro-Doppelschnecken Compounder vor

MÜNCHEN, 23. März 2010 - Thermo Fisher Scientific Inc., der weltweit führende Partner der Wissenschaft, stellte heute erstmals den Thermo Scientific HAAKE MiniCTW vor, das neueste Modell einer Reihe von konischen Mikro-Doppelschnecken Extrudern. Diese Reihe umfasst verschiedene Modelle, die auf die Besonderheiten verschiedener Märkte ausgerichtet sind, wie z.B.die Polymerherstellung, Biowissenschaften, Nanotechnologie und Pharmazeutik. Der neue HAAKE MiniCTW wird auf der Analytica 2010 vom 23. bis 26. März in München am Thermo Scientific Stand 101 in Halle B1 zu sehen sein.

Alle Modelle benötigen für die Compoundierung nur 5 g bzw. 7 ml an Material, was besonders für Branchen von Vorteil ist, die teure oder kleinvolumige Substanzen wie Nanokomposite, Biopolymere oder Pharmazeutika compoundieren. Die optionale Stopfschnecke ermöglicht die kontinuierliche Extrudierung von sehr geringen Volumina. Das Instrument basiert auf der bewährten konischen Doppelschnecken-Technik, gleich- und gegenläufiger Betrieb sind möglich. Das eigenständige Gerät verfügt über eine Datenexport Funktion. Verweilzeiten sind durch den Rückflusskanal und das Bypassventil gut zu definieren.

Der Thermo Scientific HAAKE MiniCTW ist ideal für die präzise reaktive Extrusion von Schmelzen mit hoher Viskosität. Im Zirkulationsmodus des Geräts ist die erforderliche Reaktionszeit für das Reaktionsgemisch auf einfache Weise steuerbar, und am Ende des Vorgangs kann das Bypassventil geöffnet und das Compound als Strang extrudiert werden. Die Überwachung des Reaktionsprozesses ist durch Messung des Antriebsmotordrehmoments auf effektive Weise möglich.

Leistungsmerkmale und Vorteile der neuen konischen Micro-Doppelschnecken Compounder umfassen:

• nur 7 ml an Substanz für die Compoundierung erforderlich
• das Oberteil des Barrels kann zur einfachen und schnellen Reinigung abgenommen werden
• neue Software zur anwenderfreundlichen Prozessüberwachung
• verschiedene Modelle für großes Anwendungsspektrum (von Polymeren bis zu Pharmazeutika)

Thermo Fisher Scientific als einer der Pioniere in der Rheologie bietet mit seiner Sparte Thermo Scientific für eine Vielzahl von Branchen Lösungen zur Materialcharakterisierung an. Mit diesen werden die Verarbeitbarkeit von Kunststoffen, Nahrungsmitteln, Kosmetika, pharmazeutischen Erzeugnissen oder Lack, Farben, Beschichtungen und Produkte der Petrochemischen Industrie geprüft. Dabei werden rheologische Eigenschaften in Abhängigkeit von Temperatur und mechanischer Beanspruchung analysiert. Weiterführende Informationen werden unter www.thermo.com/mc bereitgestellt.