25.10.2010

Thermo Scientific

Thermo Fisher Scientific stellt neues FT-IR Modul für Rheometer Plattform vor

DÜSSELDORF, Germany, (27 Oktober 2010) – Thermo Fisher Scientific Inc., der weltweit führende Partner der Wissenschaft, hat heute erstmals das neue FT-IR Modul Rheonaut für die Rheometer Plattform des Unternehmens, Thermo Scientific HAAKE MARS, vorgestellt. Im Rahmen der K, die weltgrößte Kunststoff und Kautschuk Messe, wird das kompakte Modul in Halle 10, Stand B59 vom 27. Oktober bis 3. November 2010 in Düsseldorf zu sehen sein.

Das Rheonaut Modul wurde durch die Firma Resultec Analytical Equipment, Illerkirchberg/Deutschland exklusiv für Thermo Fisher Scientific entwickelt. Es ermöglicht, Ursachen von Änderungen rheologischer Eigenschaften auf molekularer Ebene simultan zu messen und zu verstehen.

Dynamische Rheometrie und FT-IR Spektroskopie erfolgen parallel in einer Messung, um strukturelle Veränderungen während eines Reaktionsprozesses innerhalb einer Probe zu ermitteln. Damit werden Kunden in die Lage versetzt, ihre Produkte durch schnelle Anpassung der Rezepturen zu optimieren.

Mit Hilfe eines Rheometers können viskoelastische Eigenschaften eines Materials als Funktion von Schubspannung und Deformation untersucht werden. Die viskoelastischen Eigenschaften einer Probe beruhen auf ihrer Struktur und Materialänderungen erfolgen auf molekularer Ebene. Die Infrarot-Spektroskopie ist dazu geeignet, Moleküle zu bestimmen bzw. zu quantifizieren. Das Rheonaut Modul stellt dem Anwender nun sowohl die physikalischen als auch chemischen Informationen einer Probe zur Verfügung – mit nur einem Gerät. Auf diese Weise können chemische Daten mit den rheologischen Eigenschaften korreliert werden. Das Rheonaut Modul arbeitet im mittleren Infrarot-Spektralbereich bei Wellenzahlen von 400 - 4000 cm-1 (Wellenlänge 2.5 - 25 μm), der den für individuelle Bindungen charakteristischen Fingerprint abdeckt.

Das kompakte Rheonaut Modul für das Thermo Scientific HAAKE MARS zeichnet sich aus durch:

• Simultane Rheologie und FT-IR Spektroskopie
• Rheonaut als kompaktes Modul und vollintegrierte Lösung für das Thermo Scientific HAAKE MARS Rheometer
• ATR (attenuated total reflection) Messprinzip
• Analyse struktureller Änderungen unter Scherung und Deformation
• Umfassende Untersuchungen thermischer und UV-Härtungsreaktionen

„Die Infrarot-Spektroskopie ermöglicht es uns, die Ursachen molekularer Strukturen und Veränderungen zu verstehen. Daher ist die Anbindung eines FT-IR Spektrometers an ein Rotationsrheometer für den Wissenschaftler ein weiterer innovativer Schritt im Hinblick auf umfassende rheologische Applikationen.“, sagt Markus Schreyer, Vizepräsident und Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Material Characterization von Thermo Fisher Scientific.

Thermo Fisher Scientific als einer der Pioniere in der Rheologie bietet mit seiner Sparte Thermo Scientific für eine Vielzahl von Branchen Lösungen zur Materialcharakterisierung an. Mit diesen werden die Verarbeitbarkeit von Kunststoffen, Nahrungsmitteln, Kosmetika, pharmazeutischen Erzeugnissen oder Lack, Farben, Beschichtungen und Produkte der Petrochemischen Industrie geprüft. Dabei werden rheologische Eigenschaften in Abhängigkeit von Temperatur und mechanischer Beanspruchung analysiert. Weiterführende Informationen werden unter www.thermoscientific.com/mc bereitgestellt.

Thermo Scientific ist ein Teil von Thermo Fisher Scientific, dem weltweit führenden Partner der Wissenschaft.