25.10.2010

Thermo Scientific

Thermo Fisher Scientific stellt umfangreiches Polymer Portfolio anlässlich der K 2010 aus

DÜSSELDORF, Deutschland, (27. Oktober 2010) – Thermo Fisher Scientific Inc., der weltweit führende Partner der Wissenschaft, stellt anlässlich der K sein umfangreiches Polymer Portfolio in Halle 10, Stand B59 aus. Die weltgrößte Messe für Kunststoff und Kautschuk, die vom 27. Oktober bis 3. November 2010 in Düsseldorf stattfinden wird, dient dem Unternehmen als Plattform, um einem großen internationalen Publikum sein breites Produktangebot vorzustellen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Lösungen für die Polymerentwicklung, dem Testen von Polymeren sowie der Prozessüberwachung und Kleinmengenproduktion.

“Besucher können sich selbst ein Bild von unserem Know-how und Applikationssupport machen, ebenso wie von unseren vielseitigen Produktlinien und Softwarelösungen.“, so Markus Schreyer, Vizepräsident und Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Material Characterization von Thermo Fisher Scientific. “Wir unterstützen Wissenschaftler und Hersteller darin, Produktqualität zu verbessern, Effizienz zu erhöhen und Materialverschwendung bzw. Prozesszeiten zu reduzieren.”

Unter dem Motto “Polymer Progress Starts Here” setzt das Unternehmen am Messestand folgende Schwerpunkte:
• FTIR und Raman
• UV- VIS Spektrophotometer
• Mikro Compounding und Probenvorbereitung
• Modulare Laborextruder und -kneter
• Polymer Prozesse
• Rheometer und Viskosimeter
• Web Gauging Mess- und Regelsysteme
• XRF Spektrometer

Aus dem Web Gauging Portfolio wird erstmals das Thermo Scientific IPlus! Mess- und Regelsystem vorgestellt, eine robuste und zuverlässige Messplattform zur Bestimmung von Flächengewicht oder Dicke. Das IPlus! ermöglicht neben höherer Produktuniformität, Qualität, Rohmaterialeinsparungen eine nicht zuletzt verbesserte Nutzung der gesamten Regelsystem Linie. Das einfach zu bedienende Gerät kommt bei einer Reihe von Applikationen wie Folienextrusion (Cast Film und Sheet), Vinyl-Kalandrierung und Extrusionsbeschichtung zum Einsatz. Und es bietet weitere Funktionen, die optimale Produktqualität unter Einhaltung der Produktsollwerte sicher stellen.

Thermo Fisher Scientific lädt Besucher dazu ein, einen Überblick über das umfangreiche Angebot an Messextrudern und –knetern zu gewinnen, das Kunden darin unterstützt, Produktionsprozesse der Polymerindustrie zu simulieren und damit zu optimieren. Der Thermo Scientific HAAKE MiniCTW, als neustes Model einer Reihe von konischen Mikro-Doppelschnecken Extrudern, wird ebenso zu sehen sein. Der HAAKE MiniCTW ist ideal auf die präzise reaktive Extrusion von Schmelzen mit hoher Viskosität, z. B. in der Polymerherstellung, den Biowissenschaften, Nanotechnologie und Pharmazeutik, ausgerichtet. Leistungsmerkmale und Vorteile der neuen konischen Mikro-Doppelschnecken Compounder umfassen:

• nur 7 ml an Substanz für die Compoundierung erforderlich
• das Oberteil des Barrels kann zur einfachen und schnellen Reinigung abgenommen werden
• neue Software zur anwenderfreundlichen Prozessüberwachung
• verschiedene Modelle für großes Anwendungsspektrum (von Polymeren bis zu Pharmazeutika)

Messebesuchern wird weiterhin das große Rheologie Portfolio vorgestellt, das nicht nur Standardanforderungen in der Qualitätskontrolle oder Forschung und Entwicklung gerecht wird, sondern auch individuellen Ansprüchen genügt. U. a. wird das Unternehmen die neuen Temperiermodule für das universelle Thermo Scientific HAAKE RheoStress 6000 Rheometer zeigen und der breiten Öffentlichkeit erstmals die Kopplung eines FTIR-Spektrometers mit einem Rheometer mittels der neuen patentierten Rheonaut Technologie vorstellen.

Thermo Scientific ist ein Teil von Thermo Fisher Scientific, dem weltweit führenden Partner der Wissenschaft.