23.05.2014

www.plasticker.de

Theysohn: Führungskräfte übernehmen Extrusionsspezialisten

Die Theysohn Extruder-Komponenten GmbH mit Sitz in Salzgitter hat im Rahmen einer Betriebsübernahme durch eigene Führungskräfte neue Eigentümer.

Der bisherige Geschäftsführer Michael Döring und die Prokuristen Uwe Langanke und Torsten Grosser haben das Unternehmen als neue Gesellschafter erworben.

Mit diesem Wechsel in der Gesellschafterstruktur war auch der Kauf des bisherigen "Mutterunternehmens", der Theysohn Extrusionstechnik GmbH in Österreich, verbunden, dessen Geschicke nun ebenfalls aus Salzgitter gelenkt werden.

Die beiden Unternehmen haben sich auf die Herstellung von hochwertigen Extruder- und Compounderanlagen sowie die dafür benötigten Schnecken- und Zylinder spezialisiert. Diese Anlagen werden vor allem in der Kunststoff verarbeitenden Industrie benötigt, die damit zunächst Granulate und danach formbare Kunststoffe herstellt.

Für die drei neuen Gesellschafter ist der Kauf nun auch ein klares Bekenntnis zum Standort Salzgitter: "Mit unseren Standorten in Indien, Russland und USA vertreiben wir unsere Produkte weltweit. Das Herzstück und damit der Erfolg unseres Produkts wird aber hier in Salzgitter gefertigt und so soll es auch bleiben", erklären die drei geschäftsführenden Gesellschafter.

Das sei in den letzten Monaten nicht immer so klar gewesen. Kurzzeitig stand demzufolge auch der Einstieg asiatischer Investoren im Raum, die zwar am Fachwissen des Unternehmens, aber nicht dem Standort interessiert waren. "Das war zum Teil ein echter Krimi", berichtet Michael Döring und lobt dabei die Braunschweiger Strategieberatung i-unit und die Anwaltskanzlei Luther für die Unterstützung. Der Kauf durch die drei Geschäftsführer sichere nun knapp 100 Arbeitsplätze am Standort Salzgitter.

Diese Entwicklung nahm das Unternehmen kürzlich zum Anlass für ein Gespräch mit Oberbürgermeister Frank Klingebiel. Zusammen mit Thomas Wetzel, Geschäftsführer der Wirtschafts- und Innovationsförderung Salzgitter, und Claus-Peter Knabe, Leiter des Wirtschaftsreferats, besuchte der Oberbürgermeister das Unternehmen und nahm sich Zeit für ausführliche Gespräche.

"Bei diesem Unternehmen kann man wirklich von einem heimlichen Gewinner sprechen, der sich mit klugen Innovationen und verantwortungsbewussten sowie weitsichtigen Geschäftsführern seinen weltweiten Spitzenplatz mehr als verdient hat. Dass diese Erfolgsgeschichte künftig sicher aus Salzgitter fortgeschrieben wird, freut mich unheimlich", erklärt Frank Klingebiel.

Weitere News im plasticker