05.07.2012

www.plasticker.de

Ticona: Produktionsrekord für PPS in North Carolina

Ticona, das Geschäft mit den technischen Kunststoffen der Celanese Corporation, meldet für das Fortron Industries LLC Werk in Wilmington, N.C., einen neuen Produktionsrekord für Polyphenylensulfid (PPS), wodurch die starke und weltweite Nachfrage bedient werden soll.

"Das Fortron Industries Werk in Wilmington, N.C., ist das größte seiner Art weltweit und hat seine Produktion gerade aufgestockt", so Fortron Industries‘ Präsident Fred Samz. "Unsere Kunden in Nord- und Südamerika, Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum können sich weiterhin darauf verlassen, dass Fortron® PPS für ihre breite Palette an bestehenden und neuen Anwendungen zur Verfügung steht. Wir sind stolz darauf, den Produktionsrekord zum 20. Geburtstag von Fortron Industries, einem Joint Venture zwischen Ticona und Kureha Corporation, aufgestellt zu haben.”

Der spezielle Werkstoff bietet laut Anbieter hervorragende Chemikalien- und Wärmebeständigkeit, eine hohe Festigkeit und Steifigkeit, ist formstabil und kriechfest und zeigt demnach nur eine geringe Neigung zur Feuchtigkeitsaufnahme.

Fortron® PPS ist ein bewährter Hochleistungskunststoff, der sich in einer Reihe von Anwendungen wiederfindet. So z.B. in der ersten geschweißten thermoplastischen Flugzeug-Primärstruktur aus Verbundmaterial, einer in Flugzeugen verbauten einteiligen Rückenlehne aus thermoplastischem Verbundmaterial oder in blasgeformten Luftzuführungen bei Automotoren.

Fortron Industries nutzt den Angaben zufolge für seine PPS-Produktion Kurehas umweltfreundliches "One Unit”-Verfahren in Kombination mit Ticonas Vertriebs- und Marketingerfahrung sowie deren Expertise in der Misch- und Polymertechnik.

Fortron® ist eine eingetragene Marke der Fortron Industries LLC.