10/05/2011

www.plasticker.de

Ticona: Verdoppelte Celstran® LFRT-Produktion in China

Ticona, das Geschäft mit den technischen Kunststoffen der Celanese Corporation, wird die Produktion von Celstran® LFRT (langfaserverstärktes Thermoplast) in Nanjing, China, annähernd verzweifachen.

Die Celstran LFRT-Produktion ist Teil des größten chinesischen Chemiekomplexes der Celanese in Nanjing. Zum Produktionsstart im Jahr 2008 betrug das Produktionsvolumen 5.000 Tonnen. Ticona geht heute davon aus, bis zum Ende des vierten Quartals dieses Jahres die jährliche Produktionskapazität fast verdoppelt zu haben. "Mit seinen Celstran LFRT-Produktionsstätten in den USA, Deutschland und China ist Ticona der einzige echte globale Anbieter, der seine Kunden an jedem Ort der Welt unterstützen kann", so Michael Harding, Leiter des globalen LFRT-Geschäftes.

Celstran LFRT kommt bei vielen Anwendungen im Automobilbereich, zum Beispiel bei Instrumententafeln, zum Einsatz. Es wird mit Hilfe des so genannten Pultrusionsverfahrens hergestellt, einem Verfahren, bei dem die langen Fasern vollständig durchtränkt werden und so die Matrix aus Polypropylen, Nylon oder Polyurethan, optimal verstärken, erläutert der Anbieter.

Große Investitionen in Asien
Die Celstran LFRT-Anlage ist Teil eines mehrjährigen Investitionsprogramms von Ticona, das ganz Asien im Blickpunkt hat. Neben der Celstran LFRT-Anlage betreibt Ticona noch weitere Produktionsstätten für hochmoderne technische Polymere und Compounds.