17/06/2015

www.plasticker.de

Toppan Printing: Neues Folienwerk in Georgia

Die japanische Toppan Printing errichtet im US-Bundesstaat Georgia ein neues Werk zur Produktion von transparenten Barrierefolien.

Das Werk am südlich von Atlanta gelegenen Standort Griffin wird laut Unternehmensangaben über eine Fläche von rund 10.500 m² verfügen. Der Produktionsbeginn ist für März kommenden Jahres geplant. Die Konzerntochter Toppan USA investiert insgesamt etwa 10 Mrd. JPY (72 Mio. EUR) in das Projekt.

In Griffin sollen in erster Linie Hochbarrierefolien der Toppan-Marke GL Film für Verwendungen in der Lebensmittelindustrie, der Pharma- und Kosmetikindustrie sowie in anderen Branchen produziert werden. Zu den geplanten Jahreskapazitäten des ersten Werks für GL Film außerhalb Japans liegen noch keine Angaben vor.

Mit der Produktionsansiedlung in Georgia will Toppan vor allem auf den wachsenden Bedarf an Barrierefolien in Nordamerika reagieren. Für den Ausbau der Vertriebsstrukturen hat das Unternehmen laut Medienberichten dieser Tage u.a. ein neues Büro in Chicago eröffnet. Den Meldungen zufolge will Toppan von Griffin aus allerdings auch Kunden in Europa beliefern.

Weitere News im plasticker