16.07.2013

www.plasticker.de

Tosaf: Anwendungstechnische Labors für Folien in Israel erweitert

Im Rahmen seines verstärkten Engagements im Bereich der Kunststofffolien hat Tosaf, internationaler Hersteller hochwertiger Compounds, Additive und Masterbatches, seine anwendungstechnischen Labors in Israel erweitert und auf aktuellen Stand gebracht. An aktuelle Aufgabenstellungen angepasste Systeme ermöglichen jetzt die Durchführung aller grundlegenden und einer Vielzahl kundenspezifischer Untersuchungen zum Materialverhalten und zur Verarbeitbarkeit von Folienwerkstoffen, teilt das Unternehmen mit.

Die umfangreiche Reihe an Prüf-, Analyse- und Simulationssystemen umfasst demzufolge unter anderem eine Multilayer-Coextrusions-Blasfolienanlage, eine Gießfolienanlage, ein Corona-System zur Oberflächenbehandlung und eine Laboranlage zum Bedrucken von Folien. Eine Kältekammer unterstützt die Entwicklung von Spezialadditiven für Folienanwendungen in kalten Klimazonen. Mit einem neu installierten, modifizierten QUV-System reagiert Tosaf auf die wachsende Nachfrage seiner Kunden nach Ergebnissen aus der zeitraffenden Bewitterung in aggressiven Umgebungen. Eine spezielle Anlage zur Simulation der Bedingungen in Gewächshäusern dient zur beschleunigten Prüfung von landwirtschaftlich genutzten Folien unter UV-Einstrahlung, hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit.

Dazu Yafit Moyal, Entwicklungsleiter bei Tosaf: "Unsere neuen und erweiterten Laboreinrichtungen helfen uns und unseren Kunden bei vielfältigen Entwicklungsaktivitäten. So können wir unsere Produkte jetzt unter anspruchsvollen Umgebungsbedingungen testen und alle wichtigen Schritte der Folienherstellung und -verarbeitung simulieren. Darüber hinaus können wir unseren Kunden aus der Lebensmittel- und Non-Food-Branche noch besser helfen, einen Wettbewerbsvorsprung in dieser schnell wachsenden, von Kostendruck, Innovationen und hohe Qualitätsansprüchen geprägten Branche zu erreichen und zu sichern.”

Über die Tosaf Gruppe
Die Tosaf Gruppe, ein 1985 gegründetes Jointventure der Megides Holding und der Ravago Gruppe, wird im Jahr 2013 voraussichtlich einen Umsatz von über 300 Millionen Euro erreichen. Die Gruppe beschäftigt an neun Produktionsstätten in Israel, der Türkei, in Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und der Ukraine insgesamt 800 Mitarbeiter. Das Produktprogramm umfasst mineralgefüllte Compounds für die Haushaltsgeräte-, die Automobil- und andere Kunststoff verarbeitende Industrien, Additive wie UV- und Lichtstabilisatoren, Flammschutzmittel und kundenspezifische Additive für Anwendungen wie BOPP, Landwirtschafts-, Verpackungs- und Industriefolien, Polycarbonatplatten, Rohre, Schäume und andere Produkte sowie Farbmasterbatches für eine breite Anwendungsvielfalt.

Weitere News im plasticker