03.07.2013

www.plasticker.de

Total: Neues metallocenes Random-PP für starre Verpackungen

Das Polypropylen "Lumicene" Random von Total soll Verarbeitern dabei helfen, neue Herausforderungen im Bereich der Lebensmittelverpackung sicher und erfolgreich zu meistern. Das Material basiert auf einer patentgeschützten Metallocentechnologie der Division Refining & Chemicals von Total.

Das Polypropylen "Lumicene" Random bietet laut Anbieter eine herausragende Kombination von Reinheit, leichter Verarbeitbarkeit und ausgezeichneter Optik. Mit diesem Eigenschaftsprofil sei es gezielt auf die Forderungen der Branche nach Lebensmittelverträglichkeit, nachhaltigem Nutzen und hoher Ästhetik ausgerichtet.

Die Produkte zeichnen sich nach Total-Angaben aus durch einen äußerst niedrigen Anteil extrahierbarer Stoffe und durch hervorragende organoleptische Merkmale, was sie für den universellen Einsatz für Kühlschrank- und Mikrowellentaugliche Lebensmittelverpackungen prädestinieren soll.

Verarbeiter können demzufolge mit dem Polypropylen "Lumicene" Random signifikante Produktivitätssteigerungen erzielen. Ein Modul von 150 MPa sorge für erhöhte Steifigkeit, und die gute Fließfähigkeit des Materials ermögliche kürzere Zykluszeiten. Das nachweisliche Potenzial für Wanddickenreduzierungen liege bei 4 bis 8 %. Desweiteren erschließe das metallocene Random-PP eine weit höhere Präzision sowie eine deutlich verbesserte Reproduktionsgenauigkeit beim Spritzgießen. All diese Eigenschaften würden außerdem dazu beitragen, die Umweltbelastung der Verpackung zu reduzieren.

Gleichzeitig zeichnen sich die "Lumicene" PP-Produkte von Total den weiteren Angaben zufolge aus durch ihren ausgezeichneten Glanz und ihre Transparenz, die den Endprodukten ein herausragendes Aussehen verleihen würden.

Über die Refining & Chemicals Division von Total
Die Refining & Chemicals Division von Total, eines der größten integrierten Öl und Gas-Unternehmen in der Welt, umfasst das Raffinieren und die Petrochemie-Aktivitäten als auch die Spezialchemie mit mehr als 50.000 Mitarbeitern weltweit. Die Refining & Chemicals Division gilt nicht nur der größte Raffinationsbetrieb und der größte Petrochemie-Produzent in Europa sondern umfasst zudem 13 Raffinerien, 21 petrochemische Produktionsstandorte und mehr als 150 Standorte der Spezialchemie und der Düngemittelherstellung weltweit. Die Refining & Chemicals Division produziert und kommerzialisiert eine große Produktpalette: von Petroleum-Produkten bis zu Massenkunststoffen einschließlich Basis-Chemie-Zwischenprodukten. Diese Produkte werden auf vielen Verbraucher- und Industriemärkten eingesetzt.

Weitere News im plasticker