22.07.2014

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Trelleborg kauft zwei Mikrowellenkanäle von KraussMaffei Berstorff

Die Besonderheiten des Mikrowellenkanals sind zum einen der geringe Abgasverlust, zum anderen die energieoptimierten Schaltnetzteile. Eine geschlossene Zirkulation, bei der laut Hersteller 90 % der energieaufwendigen Prozessluft im Kreislauf verbleiben, minimieren den Energieverbrauch.Bestückt ist jedes der vier Module des EcoLine-Mikrowellenkanals mit jeweils einem Generator mit je 6 kW Magnetronleistung. Ein in die Energieeinspeisung integrierter Zirkulator leitet die vom Produkt nicht absorbierte Energie in die angelegte Wasserlast weiter und trägt so zur Erhöhung der Lebensdauer des Magnetrons bei.Die Gesamt installierte Magnetronleistung eines Kanals beläuft sich auf 24 kW. Die Mikrowellengeneratoren sind oberhalb und unterhalb des Förderbandes angeordnet. Durch die spezielle Ausführung der Mikrowelleneinkopplung ist eine homogene Feldverteilung gewährleistet.Sowohl Mikrowellenleistung als auch Geschwindigkeit des Förderbandes sind kontinuierlich steuerbar. Die Mikrowellendurchlaufanlage besitzt einen nutzbaren Querschnitt von 280 mm Breite und 150 mm Höhe. Mit dem Bedienpanel lassen sich Einstellungen der Anlage zentral durchführen.

www.gupta-verlag.de/kautschuk