28.03.2014

www.plasticker.de

Treofan: BOPP-Hersteller mit neuem "Geschäftsbereich Electronics"

Die Treofan Group führt zum 1. April ihre Kompetenzen auf dem Feld technischer Folien in einem neuen "Geschäftsbereich Electronics" zusammen. Bislang wurden die Aktivitäten mit klassischen Kondensatorenfolien einerseits und der neuentwickelten, mikroporösen Separatorfolie TreoPore andererseits unabhängig voneinander gesteuert. Die Leitung des neuen Geschäftsbereichs übernimmt Mark Neville als Executive Vice President, Business Unit Electronics. Neville hat in den vergangenen Monaten die Innovation TreoPore erfolgreich im internationalen Markt für Lithium-Ionen-Batterien etabliert.

"Diese Konsolidierung ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg, interne Strukturen und Prozesse an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden auszurichten", sagt Peter Vanacker, CEO des in Raunheim ansässigen BOPP-Herstellers. "Wir bündeln unser breites Spektrum an Erfahrungen im Bereich technischer Folien, um künftig mit unseren Partnern aus der Elektronikindustrie noch intensiver an innovativen Lösungen zu arbeiten."

Treofan treibt damit die Umstellung der Organisation von produktorientierten hin zu branchenorientierten Prozessen weiter voran. Bereits zuvor hatten die Raunheimer jeweils eigene Geschäftsbereiche für Verpackungsfolien, Etikettenfolien und Tabakfolien geschaffen. Sie sind unter der Leitung von Yvo van Vliet, Executive Vice President, Commercial Operations, zusammengefasst.

Weitere News im plasticker