30/04/2010

www.plasticker.de

Trevira: Faserspezialist auf gutem Weg

Erfreulich positiv verlaufen ist das erste Quartal im Geschäftsjahr 2010 der Trevira GmbH. „Wir sind sehr zufrieden mit der aktuellen Entwicklung, die über unseren Prognosen liegt“, erklärte Geschäftsführer Uwe Wöhner zu den Geschäftszahlen. Das Vertrauen in das Unternehmen durch Kunden und Geschäftspartner stehe auf einem soliden Fundament.

Der Auftragseingang und Umsatz in den ersten drei Monaten haben sich demnach erfreulich gut entwickelt und liegen aktuell mehr als 10% über den Planzahlen für das Geschäftsjahr 2010. „Wenn wir weiter so erfolgreich und zielgerichtet arbeiten, dann wird die neue Trevira bereits zum Ende des Jahres einen positiven Ergebnisbeitrag leisten, wie bereits im November 2009 angekündigt“, so CEO Wöhner weiter. Diese gute Entwicklung sei in erster Linie auf den hohen gemeinschaftlichen Einsatz der Mitarbeiter und das stabile Vertrauen der Geschäftspartner zurückzuführen.

„Wir stellen damit unter Beweis, dass die eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen erfolgreich und zielführend sind. Durch die Verbesserung unserer Prozesse in der neuen Trevira steigern wir nachhaltig die Produktivität. So können wir mit unseren bewährten Produkten neue Kunden in neuen Märkten gewinnen bzw. mit neuen Entwicklungen bewährte Kunden erhalten“, ist sich Wöhner sicher. Derzeit sind die Produktionskapazitäten ausgelastet und die Auftragslage entwickelt sich weiterhin gut. Dies gelte insgesamt für die Textil-Branche und gebe somit Anlass für einen verhaltenen Optimismus. Dennoch sei ein längerfristiger Aufschwung erforderlich, damit das Niveau erreicht werden könne, welches vor der Krise herrschte.

Aktuell laufen zahlreiche Gespräche mit Kunden und Lieferanten über die Verlängerung von bestehenden Verträgen oder neue Abschlüsse. Erst kürzlich konnte eine international bekannte Modemarke als neuer Kooperationspartner gewonnen werden. Hier sei die Belieferung mit bioaktivem Material vorgesehen, welches in der textilen Weiterverarbeitung in Funktionsshirts Einsatz finden soll.

Gleichzeitig verspüre die Trevira Gruppe aber auch einen unverändert starken Preisdruck – insbesondere in der Automobilbranche.

Am 27. April ist der Aufsichtsrat der neuen Trevira GmbH erstmalig zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengetreten und hat Wirtschaftsprüfer Werner Schneider zu seinem Vorsitzenden gewählt. Schneider zeigt sich sehr zufrieden mit der Entwicklung des Unternehmens seit dem Neustart im Januar: „Wir gehen im Augenblick davon aus, dass wir im zweiten Halbjahr die Gesamtsituation soweit stabilisiert haben werden, dass wir den anstehenden Verkaufsprozess der Trevira GmbH an einen neuen Eigentümer angehen können.“

Weitere Informationen: www.trevira.com