18.03.2015

www.plasticker.de

Trinseo Automotive: Polymere für semistrukturelle Anwendungen

Auf dem VDI-Kongress 2015 "Kunststoffe im Automobilbau" dreht sich bei Trinseo Automotive alles um die Vorstellung der "ENLITE"-Produktpalette an strukturellen Polymeren für semistrukturelle Anwendungen.

Unter anderem wird die Entwicklung der Heckklappe und des Frontmoduls des neuen Renault Espace vorgestellt, der mit LGF-PP-Polymeren von Trinseo gestaltet wurde. Diese Innovation ist Teil einer langfristigen Zusammenarbeit zwischen Renault und Trinseo Automotive, die im Renault Clio als Serienlösung für den Alltag umgesetzt wurde.

Das Unternehmen will verstärkt den Fokus auf innovative Lösungen für leichtgewichtige Technologien für Außen- und Innenteile von Fahrzeugen setzen.

Dabei liegt der spezifische Schwerpunkt für Trinseo Automotive auf zwei Produktpaletten für semistrukturelle Anwendungen: "ENLITE" Langglasfaser-Polypropylen (LGF-PP) und "ENLITE" Glasfaserlegierungen (GF). Dies sind die ersten von vielen Glasfaserprodukten von Trinseo, die Fahrzeugherstellern ein breites Angebot an Lösungen für ihre Anforderungen bieten sollen. Die strukturellen Polymere der "ENLITE"-Familie nutzen Technologien, die herkömmliche Materialien wie Stahl und Aluminium durch leichtere und kostengünstige Lösungen ersetzen sollen.

Weitere Informationen: www.trinseo.com

Kongress "Kunststoffe im Automobilbau", 18.-19. März 2015, Mannheim



Weitere News im plasticker