14/10/2014

www.plasticker.de

Trinseo/Styron: Reorganisation der Geschäftsbereiche angekündigt

Trinseo, früher unter dem Namen Styron bekannt, global tätiges Werkstoffunternehmen und Hersteller von Kunststoffen, Latex und Kautschuk, hat eine Reorganisation seiner Geschäftsbereiche angekündigt, bei der die beiden Unternehmensgruppen "Leistungsstarke Materialien" und "Primärkunststoffe und Ausgangsmaterialien" geschaffen werden.

"Diese Geschäftsveränderung reflektiert die Natur unseres Unternehmens noch besser. In dem wir Unternehmensbereiche mit ähnlichen Strategien und Zielen gruppieren, können wir sie besser managen und effektiver betreiben", so Chris Pappas, Präsident und CEO von Styron. "Durch die deutlicheren Schwerpunkte und Veränderungen in der Unternehmensführung möchten wir das Wachstum des Bereichs ,leistungsfähige Materialien´ beschleunigen und die Profitabilität der Bereiche ,Primärkunststoffe´ und ´Ausgangsmaterialien´ mit dem Ziel der Geldschöpfung optimieren."

Der Unternehmensbereich "Leistungsstarke Materialien" soll die folgenden Segmente beinhalten: Kautschuk, Latex und leistungsfähige Kunststoffe (die aus dem Automobil- und Konsumentenmarkt bestehen). Die Division "Primärkunststoffe und Ausgangsmaterialien" wird außerdem ein weiteres Segment repräsentieren und aus diesem Grund die folgenden Unternehmensbereiche einschließen: Styrolpolymere (Polystyrol, ABS, SAN, EPS), Polykarbonat und Styrol-Monomer.

Pappas kündigte die folgenden Veränderungen auf der Führungsebene an.
Martin Pugh, Senior Vice President und Business President für Kunststoffe, wurde zum Senior Vice President und Business President für leistungsfähige Materialien ernannt. Er wird für Kautschuk, Latex und leistungsfähige Kunststoffe (für den Automobil- und Konsumentenmarkt) verantwortlich sein.
Jeff Denton, Vice President für Ausgangsmaterialien und Corporate Services bekleidet den Posten als Vice President für die Unternehmensentwicklung und Business Services. Zusätzlich zu seinen gegenwärtigen Tätigkeiten innerhalb der Lieferkette, der IT, dem Einkauf, dem Kundenservice sowie dem Facilitymanagement wird er sich für die Unternehmensentwicklung, Fusionen und Übernahmen verantwortlich zeichnen.
Es ist geplant, die neu geschaffene Position als Senior Vice President und Business President für Primärkunststoffe und Ausgangsmaterialien in der ersten Hälfte des Jahres 2015 zu besetzen. Bis dahin wird Herr Denton den Bereich Ausgangsmaterialien interimsweise leiten und Herr Pugh wird die Verantwortung für Styrol-Polymere und Polykarbonat übernehmen.
Ende 2014 wird Curt Shaw, Executive Vice President, General Counsel und Corporate Secretary in Pension gehen. Shaw trat dem Unternehmen 2010 bei und verfügt über eine außergewöhnliche, 40-jährige Karriere als angesehener Syndikus mit großer Erfahrung in der globalen Chemie- und Materialindustrie. Über seine Nachfolge wird derzeit beraten
Änderungen in der Finanzberichterstattung von Trinseo treten am 1. Januar 2015 in Kraft. Die Änderungen der Führungsebene treten, außer anders angegeben, mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Über Trinseo
Trinseo ist ein global tätiges Werkstoffunternehmen und Hersteller von Kunststoffen, Latex und Kautschuk. Die technologischen Lösungen von Trinseo werden u. a. in nachfolgenden Branchen von Kunden eingesetzt: Haushaltsgeräte, Automobil, Bau, Teppich, Unterhaltungselektronik, Konsumgüter, Elektronik und Beleuchtung, Medizin, Verpackung, Papier und Karton, Kautschukartikel und Reifen.

Trinseo, früher unter dem Namen Styron bekannt, gab kürzlich Pläne zur Änderung des Firmennamens aller Styron-Tochtergesellschaften in den Namen Trinseo bekannt. Einige, aber nicht alle Styron-Unternehmen haben den Namenswechsel bereits vorgenommen und sind derzeit unter dem Namen Trinseo bekannt. Styron-Unternehmen, deren Namen noch nicht geändert wurden, tätigen ihre Geschäfte weiterhin unter dem Namen Styron, bis die Namensänderung vollzogen ist. Die Betriebsgesellschaften von Styron operieren ebenfalls weiterhin unter Styron.

Weitere News im plasticker