08.06.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

UBE: PA-Sparte meldet Umsatzeinbruch von 24 Prozent

Bei UBE Industries (Tokyo / Japan; www.ube.com) haben die niedrigen Verkaufspreise für Polyamid (PA), das PA 6-Vorprodukt Caprolactam und Polybutadien dem Geschäftsbereich "Chemicals & Plastics" die Umsätze verhagelt. Trotz höherer Verkaufsmengen bei diesen Produkten verzeichnete das Segment im abgelaufenen Geschäftsjahr (31.3.) einen Umsatzeinbruch von 24 Prozent auf 161,1 Mrd JPY (umgerechnet 1,25 Mrd EUR), wie UBE mitteilte. Damit steuerte der Geschäftsbereich zu den Konzernerlösen von insgesamt 549,5 (2008: 684,7) Mrd JPY knapp 30 Prozent bei.

In Brasilien will UBE im Juli 2010 derweil eine neue Tochtergesellschaft gründen. UBE Latin America Servicos Ltda soll die Märkte in Mittel- und Südamerika unter anderem mit PA 6, Caprolactam und Ammoniumsulfat beliefern.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...