22.08.2014

Universität Duisburg-Essen

UDE bekommt Graphen-Abscheidungsanlage

Graphen, mit nur einer einzigen Atomlage das dünnste Material der Welt, gilt als der Werkstoff der Zukunft.

Denn es hat wunderbare Eigenschaften: extrem stabil, leicht und leitfähig, dazu flexibel und transparent. Es großflächig herzustellen ist sehr aufwändig. Möglich ist das nun an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Gerd Bacher hat eine Graphen-Abscheidungsanlage bekommen. Zur Einweihung am 25. August kommt auch NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. Das Land hat die Anlage mit 300.000 Euro gefördert.

Quelle: