04.03.2011

www.plasticker.de

URALAN Kunststoffverarbeitung: Innovative Holz-Kunststoff-Räder im Spritzgießverfahren

Die URALAN Kunststoffverarbeitung GmbH in Münsingen, Baden-Württemberg, stellt im Frühjahr 2011 mit ECURLAN eine neue Fertigungslinie vor, in der durch Verwendung eines Wood-Plastic-Composites (Natural Fiber Compounds) nachwachsende Rohstoffe einen großen Anteil der Mineralöl-basierten Thermoplaste ersetzen. Dabei wird nur Holz aus kontrolliertem Anbau bzw. umweltverträglicher Ernte verwendet.

Der Anbieter betont, dass bei ECURLAN die Verbindung von Polymer und gekoppelten Weichholzfasern die Eigenschaften beider Ausgangsmaterialien kombiniert, verstärkt und damit ein neues eigenes Leistungsprofil entsteht. Die in der Produktlinie ECUWHEEL gefertigten Räder weisen demnach ein hervorragendes Dichte/Steifigkeitsverhältnis auf, heißt es weiter. Auch das sehr gute Abrasionsverhalten prädestiniere ECUWHEEL-Räder für den anspruchsvollen Einsatz in robustem Umfeld und verspricht hohe Laufleistungen. Durch den Einsatz von UV-Blockern sowie das Eindringen der Kunststoffmatrix in die Hohlräume der Holzfaser beim Spritzgießen werde das Naturmaterial Holz alterungsbeständig und sei gegen Umwelteinwirkungen geschützt. Durch entsprechende Haftvermittler komme es zu einer wirklichen Verbindung der Materialen. Damit lassen sich sehr komplexe Strukturen gestalten.

Zum Einsatz kommen ECUWHEEL-Räder in der Gartengeräte-, Möbel-, Hobby-/Freizeit- und Kleingeräteindustrie sowie in der Spielwarenindustrie, beispielsweise als Laufräder, Möbelrollen, Räder für Gartenmöbel, Räder für Holzmöbel, Transportbretter.

Das Unternehmen ist seit 2008 nach DIN EN ISO 14001:2005 im Umweltmanagement zertifiziert.