15.09.2014

www.plasticker.de

USA: A. Schulman übernimmt australische Comco

Das US-amerikanische Kunststoffunternehmen A. Schulman übernimmt den australischen Compound-Produzenten Comco.

Nach Angaben von A. Schulman beläuft sich der Kaufpreis auf 6,7 Mio. USD. Comco hat ihren Sitz in Mordialloc bei Melbourne und produziert eine breite Palette an Kunststoff-Compounds und Masterbatches für die Produktion von Kabeln, Rohren, Verpackungsmitteln und anderen Erzeugnissen. Das Unternehmen erzielte den Angaben von A. Schulman zufolge im Geschäftsjahr 2013/2014 einen Umsatz von knapp 15 Mio. USD.

A. Schulman folgt mit der Übernahme von Comco ihrer Wachstumsstrategie für die asiatisch-pazifische Region. Zudem expandiert der Konzern in die wachsenden Märkte für Rohre und Kabel.

Joseph M. Gingo, CEO von A. Schulman, erklärte in der Aussendung: "Das ist unsere zehnte Übernahme in den letzten vier Jahren. Und obwohl es sich um ein im Vergleich zu unserem Konzern relativ kleines Unternehmen handelt, werden wir durch die moderne Technologie von Comco im Rahmen unserer weltweiten Aktivitäten die Marktposition in dieser Region ausbauen können."

Die an der NASDAQ notierte A. Schulman hat ihre Zentrale in Akron im US-Bundesstaat Ohio und beschäftigt weltweit an 43 Standorten rund 3.800 Mitarbeiter. Das 1928 gegründete Unternehmen produziert Kunststoff-Verbundwerkstoffe, Masterbatches und Thermoplaste. Für das am 31. August 2013 zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2012/13 berichtet A. Schulman einen Umsatz von rund 2,1 Mrd. USD.

Weitere News im plasticker