22.01.2016

www.plasticker.de

USA: D&W Fine Pack erweitert Standort in South Carolina

Die US-amerikanische D&W Fine Pack erweitert ihre Produktionskapazitäten für Kunststoffverpackungen im Bundesstaat South Carolina.

Laut Medienberichten plant das Unternehmen dazu am Standort Fountain Inn in den kommenden fünf Jahren Investitionen in Höhe von insgesamt rund 20 Mio. USD. Vorgesehen sind die Errichtung neuer Extrusionslinien und weiterer Verarbeitungsanlagen sowie die Schaffung von etwa 60 zusätzlichen Arbeitsplätzen. Über die genauen Kapazitäten der geplanten Anlagen liegen zunächst keine Angaben vor.

D&W Fine Pack wird von der Beteiligungsgesellschaft Mid Oaks Investments kontrolliert. Das Unternehmen produziert eine breite Palette an festen Verpackungsmitteln für die Lebensmittelindustrie und den Einzelhandel sowie Kunststoffbesteck. Verarbeitet werden vor allem PET, PLA, Polypropylen und Polystyrol, aber auch Aluminium.

D&W Fine Pack hat ihre Zentrale in Elk Grove Village im Bundesstaat Illinois und verfügt zudem außer in Fountain Inn über weitere Produktionsstandorte in Lake Zurich (Illinois), San Bernardino (Kalifornien), Miami (Florida), Cadiz (Kentucky), Fort Wayne (Indiana), Fort Calhoun (Nebraska), Hatfield (Pennsylvania) und Gladwin (Michigan).

Mit einem Jahresumsatz von rund 500 Mio. USD gilt D&W Fine Pack nach Angaben von Branchenmedien in den USA als drittgrößtes Unternehmen im Bereich Thermoformen nach Dart Container und Pactiv.

Mid Oaks Investments kontrolliert in der Kunststoffbranche auch das Unternehmen Plastic Packaging Technologies, einen in Kansas City ansässigen Hersteller von flexiblen Verpackungsmitteln.

Weitere News im plasticker