11.04.2014

www.plasticker.de

USA: Grundsteinlegung für neuen Ethan-Cracker von Chevron Phillips in Texas

Die Chevron Phillips Chemical Company hat in der vergangenen Woche die Bauarbeiten für die Errichtung eines neuen Ethan-Crackers am Standort Cedar Bayou in Baytown, Texas, gestartet.

Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung informiert, wird die Anlage Ethan aus Schiefergasvorkommen verarbeiten und über eine Jahreskapazität von etwa 1,5 Mio. Tonnen verfügen. Mit der Planung und Errichtung der Anlagen ist ein Konsortium der US-amerikanischen Tochter von JGC und dem US-Unternehmen Fluor Enterprises beauftragt.

Die Errichtung des Ethan-Crackers in Cedar Bayou ist Teil des Petrochemie-Projekts U.S. Gulf Coast (USGC), im Rahmen dessen Chevron Phillips insgesamt rund 6 Mrd. USD investieren will. Mitte Juni dieses Jahres ist dabei auch der Baubeginn an zwei Polyethylen-Komplexen im texanischen Old Ocean geplant. Die beiden Anlagen mit Kapazitäten von jeweils 500.000 Tonnen PE im Jahr werden von Technip USA und Zachry Industrial errichtet.

Die Fertigstellung der im Rahmen von USGC geplanten Anlagen ist der aktuellen Aussendung zufolge im Jahr 2017 vorgesehen. Durch das Projekt sollen etwa 400 dauerhafte Arbeitsplätze entstehen.

Chevron Phillips Chemical ist ein Joint Venture des US-amerikanischen Ölkonzerns Chevron mit Phillips 66, der ausgegliederten Downstream-Sparte der texanischen ConocoPhillips. Das Unternehmen mit Sitz in The Woodlands, Texas, produziert vor allem Ethen, Propen, Polyethylen und Polypropylen sowie Polyphenylensulfid und Styrol-Butadien-Kautschuk. Für 2013 berichtet Chevron Phillips Chemical einen Nettogewinn von 2,743 Mrd. USD aus 13,147 Mrd. USD Umsatz.

Weitere News im plasticker